Opel Corsa versichern

Ihr Opel Corsa – Ihre Versicherung

Im Jahr 1982 war er der erste Kleinwagen aus dem Hause Opel. Heutzutage ist der Corsa laut des Kraftfahrt-Bundesamtes der meistverkaufte Kleinwagen Deutschlands

Fahrer aller Altersgruppen wissen den Opel Corsa zu schätzen – egal, ob als Neu- oder Gebrauchtwagen. Besonders für Fahranfänger ist der Opel Corsa aufgrund seiner Größe und seiner günstigen Kfz-Versicherung sowie Steuern das geeignete Einstiegsmodell

Mittlerweile findet man den Corsa in sechster Generation auf den weltweiten Straßen.


Inhaltsverzeichnis


6 Generationen Opel Corsa

Modell Bauzeit Zyklus
Corsa A (S83) 1982-1993 11 Jahre
Corsa B (S93) 1993-2000 7 Jahre
Corsa C (X01) 2000-2006 6 Jahre
Corsa D (S07) 2006-2014 8 Jahre
Corsa E (X15) 2014-2019 5 Jahre
Corsa F und Corsa-e seit 2019  

Insgesamt wurden bisher über 20 Millionen Fahrzeuge dieses Modells gebaut. Seit dem Jahr 2017 gehört Opel zur PSA-Gruppe, zu der ebenfalls Marken wie Citroën und Peugeot gehören.

Opel Corsa – Anderer Ort. Anderer Name.

Von den 20 Millionen Fahrzeugen des Corsa gingen jedoch nicht alle unter dem gleichen Namen über das Produktionsband. Teilweise wird das Fahrzeug in anderen Ländern unter einem völlig eigenen Marken/Modellnamen verkauft. So wird er in Großbritannien beispielsweise bis heute als Vauxhall verkauft – ein britisches Tochterunternehmen von Opel. 

Der Produktionsort des Kleinwagens war von der ersten Generation an der kleine spanische Ort Figueruelas. Das aktuelle Modell Corsa F wird ebenfalls in der Provinz Saragossa hergestellt. Die Produktionsstätte in Deutschland war bisweilen Eisenach. Die Motoren für den Corsa-e stammen wiederum von der deutschen Firma Vitesco und werden in der chinesischen Hafenstadt Tianjin gebaut.

Der Jüngste im Bunde: Opel Corsa F

Die neueste und sechste Generation des erfolgreichen Kleinwagens ist seit 2019 der Corsa F, der auch erstmals vollelektrisch als Corsa-e angeboten wird. Die technische Plattform des Kleinwagens basiert auf der gleichen wie beim Peugeot 208 II beziehungsweise beim Peugeot e-208. 

Gut zu wissen: Für Elektroautos bieten wir eine um 10% günstigere Elektroauto-Versicherung

Ursprünglich sollte die Serienfertigung des 5-Türers schon im Jahr 2018 an den Start gehen. Da jedoch für die neuen Opel-Modelle keine Teile des bisherigen Mutterkonzerns General Motors mehr verwendet werden, wurde die Produktion auf das Jahr 2019 verschoben.

Welche Modellvarianten gibt es beim Opel Corsa F?

Je nachdem, welche Vorstellungen und Wünsche man hat, ist der Corsa F in verschiedenen Modellvarianten verfügbar. Besonders bei der Motorisierung gibt es verschiedene Möglichkeiten, seinen persönlichen Opel Corsa zu konfigurieren.

  • Corsa-e (Elektromotor)
  • Ottomotor (1,2l) in 3 Leistungsstufen
  • Dieselmotor (1,5l)
  • Sport-Sondermodell GS Line

Alle Modelle verfügen über Vorderradantrieb.

Opel Corsa F: Neues Modell mit neuen Spielsachen

Selbstverständlich kommt der neue Corsa F mit reichlich mehr daher als „nur“ mit dem alternativen Elektromotor. Mit den Matrix-LED-Scheinwerfern wird auch die dunkelste Nacht hell erstrahlen. Zudem liefert Opel mit einem Panoramadach den perfekten Blick auf sternenklare Nächte – auf Wunsch auch in der Ausstattungsvariante „Elegance“. Abhängig von der Ausstattungslinie und ggf. einem Aufpreis ist das Dach in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich.

Der flotteste Corsa aller Zeiten? – Opel Corsa OPC

Für all diejenigen mit dem Wunsch nach etwas mehr unter der Haube, ist immer noch der Opel Corsa OPC der richtige fahrbare Untersatz. Er wurde bis 2019 gefertigt. Neben 18-Zoll Rädern, Recaro-Sportsitzen, einem Sportfahrwerk mit abschaltbarem ESP und einem optionalen Performance-Paket bringt der kleine Renn-Bolide einiges an Leistung auf den Asphalt.

Hier die technischen Eckdaten der Legende:

  • 1,6 Liter-Vierzylinder mit twin-scroll Turbolader (Benziner)
  • 207 PS
  • Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
  • Von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden 

Einer wie keiner beim Corsa-Treffen

Dass der Opel Corsa mittlerweile eine große Fangemeinde hat, lässt sich jedes Jahr aufs Neue im Rahmen des Opel-Treffens von Oschersleben bestaunen, wo sich immer wieder auch viele Corsas unter die bereits legendären Modelle Kadett, Ascona und Manta mischen.

Noch mehr Corsa-Modelle auf dem Weg zum Klassiker

Sie möchten noch einen „richtigen“ Opel? Dann ist der Corsa GSi ein echter Geheimtipp.

Auf den ersten Blick wirkt der sogenannte „Sportler“ nämlich gar nicht so sportlich wie sein Bruder OPC. Doch mit seinen 18-Zoll Rädern von OPC, den Recaro-Sportsitzen und den Bi-Xenon-Scheinwerfern steht er den anderen Modellen aus dem Hause Opel nichts nach und ist als Gebrauchtwagen äußerst beliebt. 

Bei einem Kilometerstand von ca. 50.000 auf dem Tacho werden aufgrund seiner Beliebtheit jedoch noch Preise über 10.000 € aufgerufen.

Die richtige Versicherung für die Klassiker

Egal, ob es ein Opel Corsa der ersten Generation ist, ein frühes OPC-Modell oder ein GSi – Besonders die älteren Fahrzeuge der Opel-Reihe haben einen festen Stamm an treuen Fans. 

Wenn auch Sie dazu zählen möchten, bieten wir Ihnen die passende Versicherung für Oldtimer und Youngtimer.

Was kostet mich die Versicherung für meinen Corsa?

Die Prämie, die Sie im Zuge Ihrer Kfz-Versicherung bei der HUK-COBURG zahlen, ist abhängig davon, welchen Tarif Sie gewählt und welchen Selbstbehalt Sie möglicherweise vereinbart haben. Darüber hinaus setzt sich die zu zahlende Prämie aus verschiedenen Faktoren zusammen. Beispiele hierfür wären unter anderem Ihre persönliche Schadenfreiheitsklasse und die Typklasse Ihres Pkws.

Die Schadenfreiheitsklasse beim Corsa

Die Schadenfreiheitsklasse ist abhängig von der Anzahl der schadenfreien Jahre. Mit jedem Kalenderjahr ohne Schadenfall, erhalten Sie eine Schadenfreiheitsklasse dazu. Je höher die Schadenfreiheitsklasse, desto niedriger ist der Beitrag für Ihre Kfz-Versicherung.

Bei einem Schadenfall, der von der Versicherung reguliert wird, wird in der Regel die SF-Klasse zurückgestuft und der Versicherungsbeitrag, den Sie zu zahlen haben, steigt. Eine Ausnahme bezüglich der Rückstufung im Schadenfall bietet ein vereinbarter Rabattschutz, den Sie gegen Mehrbeitrag abschließen können. 

Schadenfreiheitsklassen gibt es sowohl für die Kfz -Haftpflicht als auch in der Vollkaskoversicherung. Dementsprechend zahlen Fahranfänger mehr, da sie noch keine günstige SF-Klasse erreicht haben. In der Teilkasko werden SF-Klassen nicht aufgeführt.

Unser Ratgeber Unterschiede in der Kfz-Versicherung bietet einen guten Überblick, welche Versicherung wann greift.

Die Typklasse

Die Typklassen werden jährlich neu festgelegt, dazu werden die Schadenzahlen Ihres Fahrzeugmodells in den letzten 3 Jahre analysiert.  

Die Typklassen ermöglichen es den Versicherern, die Versicherungsbeiträge für die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung zu berechnen. Je weniger Schäden bei einem Fahrzeugmodell vorkommen, desto niedriger ist die Typklasse.

Auf der Website des GDV können Sie für Ihren Corsa die Typklasse abfragen.

Zudem sind die Kosten von weiteren Tarifierungsmerkmalen abhängig, wie:

  • Jährliche Fahrleistung des Kfz
  • Alter der Fahrer
  • Fahrerkreis
  • Nächtlicher Abstellort des Kfz (Auf der Straße oder Stellplatz in einer Garage)

Jetzt Auto­versicherung für Ihren Corsa abschließen – Die passende Versicherung für Sie

Auto­versicherung

In der Autoversicherung haben sich bereits rund 9 Millionen Kunden für unseren Classic-Tarif entschieden. Und das aus gutem Grund: Wir bieten gute Angebote mit umfangreichem Schutz zu günstigen Beiträgen.

Jetzt berechnen

Noch Fragen?

Bei Fragen rund um den Kfz-Versicherungsschutz suchen Sie am besten das persönliche Gespräch mit uns. Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Berater vor Ort. Oder rufen Sie uns einfach über unsere Servicehotline an: 0800 2 153 153.  Am besten, Sie haben Ihren Fahrzeugschein zur Hand, dann können wir für Sie das passende Modell auswählen. Gemeinsam finden wir die perfekte Absicherung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort:

Das könnte Sie auch interessieren