Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktualisieren

Existenzschutz­versicherung

Damit Sie von Kopf bis Fuß abgesichert sind

Jeder Vierte kann seinen Beruf nicht bis zur Rente ausüben. Oft ist dadurch die gesamte Existenz bedroht. Denn was macht ein Tischler, der nur noch eine Hand bewegen kann? Oder eine Krankenschwester, die nicht mehr heben kann? Im schlimmsten Fall stehen sie alle ohne Einkommen da. Eine günstige Absicherung der Grundfähigkeiten ist deshalb für alle Berufsgruppen unerlässlich, bei denen die körperliche Leistungsfähigkeit eine tragende Rolle spielt.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Faire Konditionen – Sie erhalten bereits ab Verlust einer Grundfähigkeit die vereinbarte Leistung ausbezahlt.
  • Flexibilität – Sie können Ihren Versicherungsschutz flexibel anpassen und Beitragspausen einlegen.
  • Sicherheit – Die Existenzschutzversicherung leistet auch dann, wenn Sie Ihren Beruf trotz Einschränkungen weiter ausüben können.
  • Start Police – Für junge Leute bis 30 bieten wir günstige Einsteigertarife.

„Für alle, die mit vollem Körpereinsatz arbeiten“

Ich erlitt beim Skifahren einen Meniskusschaden und konnte danach meinem Beruf als Handwerker nur noch sehr eingeschränkt nachgehen. Dank meiner Existenzschutzversicherung bei der HUK-COBURG bin ich finanziell abgesichert – mit einer monatlichen Rente.

Christian (32) 

Existenzschutzversicherung – kurz erklärt

Existenzschutzversicherung – kurz erklärt

Mit der Existenzschutzversicherung bedarfsgerecht absichern

Die Existenzschutzversicherung ist günstig und deckt genau die Grundfähigkeiten ab, die im Beruf benötigt werden. Ein 24-jähriger Elektriker sichert sich z. B. mit einem monatlichen Beitrag von 39,91 € bereits eine monatliche Rente von 1.000 €.

Warum ist eine Existenzschutzversicherung sinnvoll?

In kaufmännischen Berufen führen meist psychische Beschwerden zum Verlust der Arbeitskraft und des Einkommens. In Berufen mit körperlichem Schwerpunkt überwiegen hingegen Schädigungen des Bewegungsapparats.

Ursachen für Arbeitskraftverlust bei körperlichen Berufen

Quelle: Münchener Rück: 03/2017

Staatliche Unterstützung reicht nicht aus

Auf gesetzliche Unterstützung können Sie sich nicht mehr verlassen. Arbeitnehmer erhalten nur noch eine sehr geringe Erwerbsminderungsrente. Der Staat nimmt dabei keine Rücksicht auf Ihre Ausbildung oder Ihren beruflichen Status. 

Stellt sich lediglich die Frage, wie viele Stunden Sie täglich arbeiten können? Und vor allem: in jeder beliebigen Tätigkeit?

Was zahlt Ihnen Vater Staat?

  • Können Sie weniger als drei Stunden pro Tag arbeiten, erhalten Sie durchschnittlich nur circa 1/3 Ihres bisherigen Bruttoeinkommens.
  • Können Sie drei bis sechs Stunden arbeiten – nicht einmal unbedingt in Ihrem erlernten Beruf –, erhalten Sie noch weniger.
  • Und ab sechs Stunden bekommen Sie vom Staat gar keine Rente.
  • Einen Anspruch auf Rente haben Sie meist erst, wenn Sie mindestens 60 Monate lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt haben, davon mindestens 36 Monatsbeiträge in den letzten fünf Jahren.
  • Als Freiberufler oder Selbstständiger haben Sie meist gar keine Versorgung.

Schließen Sie die Versorgungslücke

Quelle: Vorsorgeanalyse der HUK-COBURG 

So einfach funktioniert die Absicherung

In der Existenzschutzversicherung sind sämtliche der folgenden Grundfähigkeiten versichert. Bereits bei Verlust einer einzigen dieser Grundfähigkeiten wird die vereinbarte monatliche Rente bezahlt.

Sie erhalten die vereinbarte monatliche Rente bereits bei Verlust einer der folgenden Grundfähigkeiten:

So sieht die perfekte Kombination aus

Kombinieren Sie einfach den Existenzschutz mit der Kapitalleistung bei schweren Krankheiten. Dann sind Sie auch im Falle dieser schweren Erkrankungen finanziell abgesichert:

  • Krebs
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Koma
  • Querschnittslähmung
  • Multiple Sklerose
  • Chronisches Nierenversagen

Existenzschutzversicherung für alle unter 30 Jahren

Egal, ob Azubis, Berufseinsteiger oder Studenten – wir bieten einen besonderen Einsteigertarif für junge Leute bis 30 Jahre. Dabei legen Sie mit besonders niedrigen Einstiegsbeiträgen bei vollem Versicherungsschutz ab dem ersten Tag los. Nach drei Jahren steigt Ihr Beitrag sieben Jahre entspannt an. Einfach im Tarifrechner die Option „Start Police“ wählen und absichern.

Ihre Start Police bei der HUK-COBURG – voller Versicherungsschutz von Anfang an

1.-3. Jahr – Besonders günstiger Einstiegsbeitrag
4.-9. Jahr – Moderat steigender Beitrag
ab 10. Jahr – Konstanter Beitrag

Berechnungsbeispiel: Eintrittsalter 24 Jahre; Elektriker 67 Jahre; Monatliche BU-Rente 1.000 €. Der Zahlbeitrag ist für das Kalenderjahr 2017 garantiert und gilt auch weiterhin, sofern nicht andere Überschusssätze deklariert werden. Aufgrund Ihrer persönlichen Risikosituation kann sich der Beitrag ändern.

Häufige Fragen zur Existenzschutz­versicherung

Wie hoch sollte die Absicherung sein?

Bis zu 80 % Ihres Nettoeinkommens sollten abgesichert sein. Schüler, Auszubildende und Studenten sowie Hausfrauen und Hausmänner sollten bis zu 1.000 Euro monatlich absichern.

Wie lange sollten Sie sich absichern?

Wir empfehlen Ihnen, sich für die gesamte Dauer Ihres Berufslebens abzusichern. Die Existenzschutzversicherung der HUK-COBURG leistet daher immer bis zum 67. Lebensjahr – unabhängig von Ihrem Beruf.

Warum ist die Existenzschutz­versicherung auch für Ihre Kinder sinnvoll?

Wachstumsstörungen, Hörsturz beim Musikkonzert oder ein schlimmer Fahrradunfall – wenn Ihrem Kind etwas zustößt, führt das oft auch zu finanziellen Einschränkungen. Die Existenzschutzversicherung kann bereits ab dem siebten Lebensjahr Ihres Kindes abgeschlossen werden und Sie haben eine Sorge weniger, sodass die Genesung Ihres Kindes stets im Vordergrund stehen kann.

Worin unterscheidet sich die Existenzschutz­versicherung von einer Unfall- oder einer Berufs­unfähigkeits­versicherung?

Die Existenzschutzversicherung leistet sowohl bei Unfall als auch bei Krankheit und unabhängig davon, ob Sie Ihren Beruf im Anschluss weiterhin ausüben können. Darüber hinaus können Sie auch schon Ihre Kinder ab dem siebten Lebensjahr absichern und den Schutz mit der Kapitalleistung bei schweren Krankheiten optimal ergänzen.

Darf ich weiterhin arbeiten, auch wenn ich eine Rente aus der Existenzschutz­versicherung erhalte?

Ja! Die Existenzschutzversicherung leistet völlig unabhängig davon, ob Sie Ihren Beruf weiterhin ausüben können. Entscheidend ist nur, dass eine der bedingungsgemäßen Grundfähigkeiten verloren geht.

Hinweis zur persönlichen Beratung


Bitte beachten Sie: Nur eine persönliche Beratung garantiert Ihnen einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz.

Weiter