Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht

Ihre Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht­versicherung: Für ein sicheres Zuhause

Assekurata Testat: A++ Exzellent - Ausgabe 10/2020

Als Eigentümer von vermieteten Ein- oder Mehrfamilienhäusern können Sie sich über laufende Mieterträge freuen. Allerdings tragen Sie auch das Haftungsrisiko, wenn ein Sturm einen Dachziegel auf das Auto vom Nachbarn weht oder ein Fußgänger auf dem schneebedeckten Gehweg vorm Haus ausrutscht. Mit unserer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung schützen wir Sie optimal vor finanziellen Risiken.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Hohe Versicherungssumme – 15 Millionen € für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden je Versicherungsfall.
  • Starker Partner – Günstige Beiträge und umfassender Versicherungsschutz.
  • Ausgezeichnet – Die unabhängige Rating-Agentur Assekurata bestätigt unsere hohe Leistungsfähigkeit als Schadenversicherer (10/2020).

Günstig gegen Haftungsrisiken abgesichert – mit der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Schneller als gedacht kann es auf dem eigenen Grundstück zu einem Unfall kommen. Damit Sie in diesen Fällen vor finanziellen Folgen gut abgesichert sind, gibt es unsere Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung zu einem besonders günstigen Preis.

  • Wir bieten Ihnen eine hohe Versicherungssumme – bis zu 15 Millionen € für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden je Versicherungsfall.
  • Wir prüfen, ob die Schadenersatzansprüche berechtigt sind und zahlen im Fall der Fälle.
  • Wir weisen unberechtigte Ansprüche zurück, im Notfall auch vor Gericht.
  • Wir stehen Ihnen mit erfahrenen Fachleuten zur Seite.
  • Und Sie? Können sich entspannt zurücklehnen.

Leistungen der Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht­versicherung

Sie schützt Sie unter anderem:

  • Bei Verletzung von Verkehrssicherungspflichten (z. B. bauliche Instandhaltung).
  • Bei Gewässerschäden, z. B. durch Heizöltanks.
  • Als Inhaber bestimmter fest mit dem Versicherungsgrundstück verbundener Anlagen, z. B. Photovoltaik- oder Solaranlagen (max. 200 m² Kollektor-/Modulfläche, wenn nicht an einem Gebäude installiert).
  • Als privater Bauherr eines Bauvorhabens auf dem Versicherungsgrundstück bis zu einer Bausumme von 150.000 €.
  • Bei Schäden durch allmähliche Einwirkung von Temparatur, Gasen, Dämpfen, Feuchtigkeit oder Niederschlägen.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung: Unsere Jahresbeiträge

Wohnhäuser
Grundbeitrag für Ein- und Zweifamilienhäuser 40,00 €
Zusatzbeitrag für jede weitere Wohnung 25,00 €
Unbebaute Grundstücke
Bis 2.000 m² Fläche 20,00 €
Über 2.000 m² Fläche 0,70 € (je 100 m²)
Mindestbeitrag für Grundstücke über 2.000 m² Fläche 28,00 €

Wird Ihr Grundstück nicht nur zu Wohnzwecken genutzt, wenden Sie sich bitte an einen Ansprechpartner vor Ort oder nutzen Sie unsere Servicehotline.

Leistungsbeispiele

Junge schaut aus dem Fenster, es hat geschneit

Verkehrssicherungspflichten

Wegen eines defekten Schneegitters rutschen vom Dach Ihres Mietshauses Schnee und Eis auf einen parkenden Pkw und beschädigen diesen.

Familie steht vor einer Baustelle

Bauherrentätigkeit

Auf Ihrem versicherten, unbebauten Grundstück wird ein Wochenendhaus im Wert von 100.000 € errichtet. Dabei wird der parkende Pkw eines Mithelfers beschädigt.

Handwerker übergibt Hausbesitzer die Photovoltaikanlage

Schäden durch Photovoltaikanlagen

Über Ihre Photovoltaikanlage wird Strom in das öffentliche Netz gespeist. Der Netzbetreiber fordert Schadenersatz wegen einer Störung der Stromversorgung, die durch Ihre Photovoltaikanlage verursacht wurde. 

Sichern Sie sich gegen die Haftpflicht-Risiken ab, die von Ihren vermieteten Immobilien und Grundstücken ausgehen: Mit der günstigen Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung der HUK-COBURG.

Häufige Fragen zur Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht­versicherung

Wofür benötige ich die Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht?

Die Haftpflichtversicherung wird für fremdvermietete Ein- oder Mehrfamilienhäuser benötigt sowie für unbebaute Grundstücke.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt Sie als Hauseigentümer und Grundbesitzer vor den finanziellen Folgen, wenn in Ihrem Haus oder auf Ihrem Grundstück jemand zu Schaden kommt, oder ein Sachschaden entsteht. Beispielsweise, wenn ein Mieter oder Besucher im schlecht beleuchteten Treppenhaus stürzt und sich verletzt, oder der Streupflicht nicht nachgekommen wurde und ein Passant auf dem Gehweg verunglückt. Hier können in der Folge hohe Kosten durch Schadenersatzansprüche etc. entstehen.

Versichert wird also Ihre gesetzliche Haftpflicht gegenüber dem Geschädigten.

Muss ich ein unbebautes Grundstück versichern?

Die Versicherung für ein unbebautes Grundstück wird stark empfohlen. Sie sind dafür verantwortlich sind, dass auf dem Grundstück niemand zu Schaden kommt. Hierfür gibt es eine gesetzliche „Verkehrssicherungspflicht”.

Wer benötigt eine Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht?

Sie benötigen als Haus- oder Grundbesitzer eine Haftpflichtversicherung, wenn es sich bei dem Objekt um ein Mietshaus oder ein unbebautes Grundstück handelt.Die Haftpflichtversicherung wird vom Eigentümer oder von der Eigentümergemeinschaft abgeschlossen. Als Vermieter müssen Sie die Kosten der Gebäudehaftpflichtversicherung allerdings nicht allein tragen: Versicherungen können gemäß Betriebskostenverordnung auf die Mieter umgelegt werden.

Brauche ich als Teil einer Eigentümergemeinschaft eine Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht­versicherung?

Ja. Als Eigentümergemeinschaft brauchen Sie eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Durch eine gemeinsame Police sind auch Unfälle in Bereichen des gemeinschaftlichen Eigentums abgesichert. Beispielsweise im Treppenhaus.

Wann benötige ich keine Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht?

In der Privathaftpflichtversicherung  ist Ihre gesetzliche Haftpflicht als Inhaber eines im Inland gelegenen Ein- oder Zweifamilienhauses, das Sie mit den Mitgliedern Ihres Haushalts ausschließlich zu Wohnzwecken nutzen, mitversichert. Versichert sind z. B. Ansprüche aus der Verletzung der Beleuchtungs-, Streu- und Reinigungspflicht sowie der Pflicht zur baulichen Instandhaltung und zum Schneeräumen im Winter.

Ebenfalls im Rahmen der Privathaftpflicht bieten wir Versicherungsschutz für ein selbst bewohntes Einfamilienhaus mit vermieteter Einliegerwohnung. Die Mitversicherung der gesetzlichen Haftpflicht aus der Vermietung einer Einliegerwohnung ist im Rahmen der PH PLUS gegen Beitragszuschlag möglich.

Zur Absicherung des Haftpflichtrisikos aus dem Besitz eines Mehrfamilienhauses oder eines nicht selbst bewohnten Gebäudes ist der Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung erforderlich.

Gerne können Sie ein entsprechendes Angebot über eine Haftpflichtversicherung anfordern oder kontaktieren Sie uns einfach!

Wer ist in der Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht mitversichert?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung schützt Sie als Versicherungsnehmer. Mitversichert ist automatisch auch der Ehegatte als Miteigentümer.

Bitte informieren Sie uns, wenn es sich um eine Eigentümergemeinschaft (z. B. mit Geschwistern, Eltern oder sonstigen Personen) handelt, damit wir den Vertrag anpassen können.

Die Haftpflicht ist nun versichert – Wie sieht es mit meinem Eigentum aus?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt Sie vor den Risiken, die sich daraus ergeben, dass Personen in Ihrem Gebäude oder auf Ihrem Grundstück zu Schaden kommen sowie vor den Folgen von Sachschäden.
Um das Haus selbst gegen Schäden zu versichern, brauchen Sie eine Wohngebäudeversicherung.

Kann ich mehrere Objekte mit einer Haft­pflicht­versicherung absichern?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht gilt nur für einen Versicherungsort. Besitzen Sie mehrere Immobilien an verschiedenen Orten müssen Sie diese separat versichern. Alle Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus sind selbstverständlich mit einer Police abgesichert.

Sind auch Bauarbeiten, wie z. B. der Anbau eines Wintergartens, mitversichert?

Als privater Bauherr eines Bauvorhabens auf dem Versicherungsgrundstück besteht bis zu einer Bausumme von 150.000 € Versicherungsschutz. Dies gilt auch, wenn die Bauarbeiten in privater Eigenleistung ausgeführt werden. Was darüber hinausgeht sollten Sie mit einer Bauherrenhaftpflicht absichern.

Was gilt als unbebautes Grundstück?

Als „unbebaut” gelten auch Grundstücke mit Bauten, in denen sich keine Wohnungen befinden und deren Grundfläche insgesamt nicht größer als 50 m² ist – z. B. Garagen, Carports, Gartenhäuser, Geräteschuppen, Scheunen, Hundezwinger, Pferdeboxen, Stallungen oder Holzunterstände.

Unser Service für Sie

Icon: "Mein HUK" Login

„Meine HUK“

Erledigen Sie alles online in Ihrem persönlichen Bereich.

Einloggen

Icon: Kontaktformular

Fragen zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns!

Kontaktformular

Icon: Standortnadel – Persönliche Beratung

Persönliche Beratung

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Ansprechpartner suchen