Private Krankenvoll­versicherung

Weil es um Ihre Gesundheit geht: Unsere private Krankenvollversicherung

Als Privatpatient genießen Sie Vorzüge. Mit unserer privaten Krankenvollversicherung profitieren Sie zusätzlich von niedrigen Kosten, attraktiven Beitragsrückerstattungen und Spitzenleistungen.

Ihre Vorteile im Überblick

Stiftung Warentest - Finanztest Testat: Sehr gut (1,4) - Ausgabe 05/2014, Tarif Komfort2 für Angestellte
  • Auf Sie zugeschnitten – Individuelle und bedarfsgerechte Krankenvollversicherung bei günstigen und stabilen Beiträgen.
  • Rückerstattung – Aktuell bis zu 3 Monatsbeiträge bei Leistungsfreiheit.
  • Ausgezeichnet – Stiftung Warentest zeichnet uns mit Platz 1 (Note „Sehr gut (1,4)“) für Tarif Komfort2 für Angestellte (Ausgabe 5/2014) aus.

Geld sparen mit dem Kombi-Bonus

Sie besitzen einen kombifähigen Vertrag und schließen einen weiteren ab? Sehr gut! Dann sinkt der Beitrag Ihrer Pkw-Haftpflichtversicherung und Kasko-Versicherung um 5%.

5% in Ihrer Autoversicherung sparen

Privatpatient zu günstigen Beiträgen: Mit unserer privaten Krankenvollversicherung

Mit unserer privaten Krankenvollversicherung kommen Sie in den Genuss einer individuellen und bedarfsgerechten Krankenversicherung. Dabei haben Sie die Wahl zwischen 3 leistungsstarken Tarifen:

  • Komfort-Tarif: Die leistungsstarke und komfortable Gesundheitsvorsorge nach Ihren Wünschen.
  • SelectPro-Tarif: Für alle, die Wert auf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis legen.
  • E-Tarif: Der günstige Grundschutz für Neuselbstständige. 

Sie können sich privat versichern, wenn Sie:

  • Als Arbeitnehmer 1 Jahr lang die Pflichtversicherungsgrenze überschritten haben (entspricht einem Einkommen von mehr als 57.600 € brutto jährlich).
  • Selbstständig oder freiberuflich arbeiten.

Unsere private Krankenvollversicherung: Leistungen im Vergleich

Selbstbeteiligung in der Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenkasse  Komfort-Tarif  SelectPro-Tarif  E-Tarif 
Nur über einen Wahltarif abschließbar
  • Komfort0:
    Ohne Selbstbeteiligung
  • Komfort1:
    300 € jährliche Selbstbeteiligung
  • Komfort2:
    600 € jährliche Selbstbeteiligung
  • Komfort3:
    1.500 € jährliche Selbstbeteiligung
  • SelectPro0:
    Ohne Selbstbeteiligung
  • SelectPro1:
    300 € jährliche Selbstbeteiligung
  • SelectPro2:
    600 € jährliche Selbstbeteiligung
  • SelectPro3:
    1.500 € jährliche Selbstbeteiligung
  • E1:
    300 € jährliche Selbstbeteiligung
  • E3:
    1.500 € jährliche Selbstbeteiligung
  Für Studenten:
  • Komfort0S:
    Ohne Selbstbeteiligung
  • Komfort1S:
    300 € jährliche SelbstbeteiligungK
  • Komfort2S:
    600 € jährliche Selbstbeteiligung
Für Studenten:
  • SelectPro0S:
    Ohne Selbstbeteiligung
  • SelectPro1S:
    300 € jährliche SelbstbeteiligungS
  • SelectPro2S:
    600 € jährliche Selbstbeteiligung

Für Studenten:

  • E1S:
    300 € jährliche Selbstbeteiligung

Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit

Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif SelectPro-Tarif E-Tarif
Grundsätzlich keine Beitragsrückerstattung Die Höhe der Beitragsrückerstattung wird jährlich neu festgelegt.

Die Höhe der Beitragsrückerstattung wird jährlich neu festgelegt.

Die Höhe der Beitragsrückerstattung wird jährlich neu festgelegt.

Ambulante Behandlungen

  Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif

SelectPro-Tarif

E-Tarif
Arztbehandlung
  • Behandlung durch zugelassene Vertragspartner (z. B. Kassenärzte)
  • Behandlung als Privatpatient
  • 100% Kostenübernahme
  • Behandlung als Privatpatient
  • 100% Kostenübernahme bei Erstbehandlung durch Allgemein-, Frauen-, Kinder-, Augen-, Not-, Bereitschaftsarzt oder Kooperationspartner, sonst 80%
  • Behandlung als Privatpatient
  • 100% Kostenübernahme bei Erstbehandlung durch Allgemein-, Frauen-, Kinder-, Augen-, Not-, Bereitschaftsarzt oder Kooperationspartner, sonst 80%
Arzneimittel
  • Zuzahlung von 10% (mind. 5 €, max. 10 €)
  • nur Kostenübernahme von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln
  • 100% Kostenübernahme
  • 80% Kostenübernahme
  • 100%, wenn Generika und Präparate unserer Partner bezogen werden
  • 100% ab einem Rechnungsbetrag von 2.500 € pro Kalenderjahr (inkl. Heilmittel)
  • 80% Kostenübernahme
  • 90%, wenn Generika und Präparate unserer Partner bezogen werden
  • 100% ab einem Rechnungsbetrag von 2.500 € pro Kalenderjahr (inkl. Heilmittel)
Heilmittel (z. B. Massagen, Krankengymnastik, Ergotherapie)
  • Zuzahlung von 10% der Kosten für Anwendungen, plus 10 € je Verordnung
  • 100% Kostenübernahme  
  • 80% Kostenübernahme
  • 100% bei Kooperations-partnern
  • 100% ab einem Rechnungsbetrag von 2.500 € pro Kalenderjahr (inkl. Arzneimittel 
  • 80% Kostenübernahme
  • 100% ab einem Rechnungsbetrag von 2.500 € pro Kalenderjahr (inkl. Arzneimittel 
Hilfsmittel (z. B. Gehhilfen, Bandagen)
  • Zuzahlung bei Hilfsmittel von 10% (mind. 5 €,
    max. 10 €)
  • 100% Kostenübernahme für Hilfsmittel bis 1.200 €
  • 100% für Hilfsmittel über 1.200 € wenn Bezug über einen Partner, sonst 90%
  • 80% Kostenübernahme
  • 100% für Hilfsmittel über 1.200 € wenn Bezug über einen Partner
  • 80% Kostenübernahme
  • 90% für Hilfsmittel über 1.200 € wenn Bezug über einen Partner
Heilpraktiker
  • Keine Kostenübernahme
  • 100% Kostenübernahme
  • 60% Kostenübernahme
  • 80% bei Kooperationspartnern
  • Keine Kostenübernahme
Ambulante Psychotherapie
  • Kostenübernahme
  • 100% Kostenübernahme
  • 80% Kostenübernahme
  • 90% bei Kooperationspartner
  • bis zu 50 Sitzungen pro Kalenderjahr
  • 70% Kostenübernahme
  • 80% bei Kooperations-partner
  • bis zu 50 Sitzungen pro Kalenderjahr
  • Sehhilfen
    • keine Kostenübernahme
    • Zuschüsse für Sehhilfen nur bis zum 18. Lebensjahr und in Sonderfällen
    • keine Kostenübernahme für Lasikoperationen
    • Kostenübernahme bis zu 600 €
    • bis zu 750 € bei Bezug über einen Partner innerhalb von 2 Kalenderjahren
    • Lasikoperationen bis 1.000 €
    • Kostenübernahme bis zu 300 €
    • bis zu 350 € bei Bezug über einen Partner innerhalb von 2 Kalenderjahren
    • Lasikoperationen bis 1.000 €
    • Kostenübernahme bis zu 100 €
    • bis zu 130 € bei Bezug über einen Partner innerhalb von 2 Kalenderjahren
    • Lasikoperationen bis 400 €

    * Gilt insgesamt für alle eingereichten Arznei- und Heilmittel pro Kalenderjahr

    ** Hier finden Sie Gesundheitspartner in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns an: Telefon 09561 9694040

    Stationäre Behandlungen

    Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif SelectPro-Tarif E-Tarif
    • Kostenübernahme für Unterbringung im Mehrbettzimmer mit Stationsarzt
    • Zuzahlung von tgl. 10 € für maximal 28 Tage
    • Unterbringung im nächstgelegenen Krankenhaus
    • Kostenübernahme für Unterbringung im Einbettzimmer und Chefarztbehandlung
    • Keine Zuzahlung
    • Freie Krankenhauswahl
    • Kostenübernahme für Unterbringung im Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung
    • Keine Zuzahlung
    • Freie Krankenhauswahl
    • Kostenübernahme für Unterbringung im Mehrbettzimmer mit Stationsarzt
    • Keine Zuzahlung
    • Freie Krankenhauswahl

    Zahnärztliche Behandlungen

      Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif SelectPro-Tarif E-Tarif
    Zahnbehandlung
    • 100% Kostenerstattung, jedoch Beschränkungen (z. B. bei Inlays)
    • keine Leistung für professionelle Zahnreinigung
    • 100% Kostenübernahme
    • 2 Mal pro Kalenderjahr professionelle Zahnreinigung
    • 100% Kostenübernahme
    • 1 Mal pro Kalenderjahr professionelle Zahnreinigung
    • 100% Kostenübernahme
    • 1 Mal pro Kalenderjahr professionelle Zahnreinigung
    Zahnersatz (z. B. Kronen, Brücken, Inlays)
    • Befundbezogene Festzuschüsse
    • Erstattung von ca. 50-65% je nach Eintrag im Bonusheft
    • 80% Kostenübernahme
    • 90% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    • 60% Kostenübernahme
    • 80% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    • 70% für Honorarkosten bei Nutzung eines Partner
    • 60% Kostenübernahme
    • 70% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    Kieferorthopädische Behandlung
    • 80% Kostenübernahme
    • Ab 2 Kindern 90% Restauszahlung nach ordnungsgemäßer Beendigung der Behandlung

    Altersbegrenzung: Behandlungsbeginn bis zum 18. Lebensjahr

    • 80% Kostenübernahme
    • 90% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    • Keine Altersbegrenzung
    • 80% Kostenübernahme
    • 90% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    • Altersbegrenzung bis 21 Jahre
    • 80% Kostenübernahme
    • 90% für Material- und Laborkosten bei Nutzung eines Partners
    • Altersbegrenzung bis 21 Jahre
    Zahnstaffel für Zahnersatz und Inlays

    Die Erstattungen für Zahnersatz, Inlays und Kieferorthopädie sind pro versicherte Person

    • im 1. Kalenderjahr auf 1.000 €,
    • in den ersten beiden Kalenderjahren auf insgesamt 2.000 €,
    • in den ersten 3 Kalenderjahren auf insgesamt 3.000 € begrenzt.

    Die Staffel entfällt bei Unfall.

    Die Erstattungen für Zahnersatz, Inlays und Kieferorthopädie sind pro versicherte Person

    • im 1. Kalenderjahr auf 1.000 €,
    • in den ersten beiden Kalenderjahren auf insgesamt 2.000 €,
    • in den ersten 3 Kalenderjahren auf insgesamt 3.000 € begrenzt.

    Die Staffel entfällt bei Unfall.

    Die Erstattungen für Zahnersatz, Inlays und Kieferorthopädie sind pro versicherte Person

    • im 1. Kalenderjahr auf 1.000 €,
    • in den ersten beiden Kalenderjahren auf insgesamt 2.000 €,
    • in den ersten 3 Kalenderjahren auf insgesamt 3.000 € begrenzt.

    Die Staffel entfällt bei Unfall.

    ** Hier finden Sie Gesundheitspartner in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns an: Telefon 09561 9694040

    Krankenversicherung im Ausland

    Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif SelectPro-Tarif E-Tarif
    • Versicherungsschutz nur im EU-Ausland und in Ländern, mit denen Sozialversicherungsabkommen bestehen
    • Erstattung begrenzt auf vergleichbare dt. Sätze
    • Versicherungsschutz europaweit, bis zu 2 Monaten weltweit (bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt)
    • Erstattung der landesüblichen Sätze, bei geplanten Behandlungen im Ausland ist die Erstattung auf deutsche Sätze begrenzt
    • Kein Krankenrücktransport 
    • Einschließlich Krankenrücktransport
    • Kein Krankenrücktransport

    Sonstige Leistungen der Krankenversicherung

      Gesetzliche Krankenkasse Komfort-Tarif SelectPro-Tarif E-Tarif
    Kuren, ambulant
    • Volle Erstattung auf Berechtigungsschein
    • 10% Eigenbeteiligung bei Anwendungen, Tagesgeldzuschuss von max. 13%
    • 100% Kostenübernahme
    • 80% Kostenübernahme
    • Keine Kostenübernahme
    Kuren, stationär
    • Kostenübernahme für 3-wöchige Kur mit evtl. Verlängerung innerhalb von 4 Jahren
    • Zuzahlung von 10 € pro Tag
    • 100% Kostenübernahme für die Dauer von bis zu 35 Tagen
    • Ohne Unterbringung und Verpflegung
    • 80% Kostenübernahme für die Dauer von bis zu 35 Tagen
    • Ohne Unterbringung und Verpflegung
    • Keine Kostenübernahme

    ** Kuren werden bei Arbeitnehmern in der Regel von der gesetzlichen Rentenversicherung übernommen

    *** Hier finden Sie Gesundheitspartner in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns an: Telefon 09561 9694040

    Informationen zur Pflegeversicherung

    Wir empfehlen Ihnen, mit der Krankenvollversicherung auch die Pflegepflichtversicherung bei uns abzuschließen.

    Häufig sind Krankheiten und Pflege im Leistungsfall nur schwer voneinander zu trennen. Haben Sie Ihre Kranken- und Pflegepflichtversicherung bei einem Unternehmen, können Leistungen schneller und unkomplizierter erbracht werden.

    Übrigens: Unsere Servicequote im Kalenderjahr 2015 beträgt 95%. (Bericht nach § 18 Abs. 3b SGB XI über die Einhaltung der Fristen zur Begutachtung)

    Übrigens: Zum Schutz vor Verdienstausfällen bei längeren Krankheiten empfiehlt sich der Abschluss eines Krankentagegelds.

    Wechseln lohnt sich! Werden auch Sie Privatpatient: mit der privaten Krankenvollversicherung der HUK-COBURG!

    Logo der HUK PKV-Rechnungs-App

    HUK PKV-Rechnungs-App

    Einfach Belege per Smartphone einreichen.

    Zur HUK PKV-Rechnungs-App

    Logo der HUK Reise-App

    HUK Reise-App

    Nützliches für Reisende.

    Zur HUK Reise-App 

    Häufige Fragen zur privaten Krankenvollversicherung

    Erhalte ich eine Versicherungskarte?

    Nein. Natürlich möchten wir Ihnen unsere Leistungen so einfach und bequem wie möglich zur Verfügung stellen. Die Chipkarte hilft dabei weder Ihnen noch uns, denn sie enthält nur den Namen unseres Unternehmens, den Namen des Patienten und sein Geburtsdatum.

    Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung kann der Arzt über die Chipkarte nicht direkt mit uns abrechnen. Der geringe Nutzen dieser Chipkarte rechtfertigt die entstehenden Kosten nicht. Wir geben diese Kostenersparnis mit günstigen Beiträgen für die private Krankenvollversicherung an Sie weiter.

    Wann und wie erfolgt die Beitragszahlung für die Krankenvollversicherung?

    Der Beitrag Ihrer Krankenvollversicherung ist grundsätzlich am Monatsersten im Voraus fällig. Bei halbjährlicher und jährlicher Zahlungsweise gewähren wir Ihnen Rabatte.

    Ihre Beiträge zahlen Sie bequem im Lastschrifteinzugsverfahren oder per Dauerauftrag. Aus Kostengründen werden keine Rechnungen versandt.

    Inwiefern sind Ehegatten und Kinder versichert?

    Eine Familienversicherung wie in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gibt es in der privaten Krankenversicherung (PKV) nicht. Jede Person zahlt einen risikogerechten Beitrag.

    Wenn der Alleinverdiener von der GKV zur PKV wechselt, endet die Familienversicherung für den (nicht berufstätigen) Ehegatten und die Kinder. Sie müssten sich dann gegen einen eignen Beitrag in der GKV freiwillig oder privat krankenversichern.

    Wann endet die Familienversicherung der Kinder in der gesetzlichen Krankenversicherung?

    Die Familienversicherung der Kinder in der gesetzlichen Krankenversicherung endet, wenn die Eltern verheiratet sind und der PKV-Versicherte Elternteil ein Einkommen über die Krankenversicherungspflichtgrenze erzielt und regelmäßig mehr als der GKV-Versicherte Elternteil verdient.

    Wie können Neugeborene mitversichert werden?

    Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Aufnahme des Neugeborenen im Rahmen der sogenannten Kindernachversicherung möglich. Das bedeutet, dass das Neugeborene ohne Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeit rückwirkend zum Geburtsdatum in den Vertrag aufgenommen wird.

    Folgende Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein: 

    • Ein Elternteil ist seit mindestens drei Monaten bei der HUK-COBURG-Krankenversicherung versichert.
    • Der Antrag bzw. die Meldung zur Kindernachversicherung wird spätestens innerhalb von zwei Monaten ab Geburtsdatum eingereicht.
    • Der für das Kind gewählte Versicherungsschutz ist nicht höher oder umfassender als der eines versicherten Elternteils.

    Was ist während der Elternzeit zu beachten?

    Grundsätzlich läuft die private Krankenversicherung während der Elternzeit bei regulärer Beitragszahlung weiter. Da während der Elternzeit jedoch kein Anspruch auf Krankentagegeld besteht, sollten Sie eine bestehende Krankentagegeldversicherung in eine sogenannte Anwartschaftsversicherung umstellen.

    Bei Eltern- und Mutterschaftsgeld handelt es sich um staatliche Leistungen. Die Beantragung und Auszahlung erfolgt deshalb ausschließlich über die entsprechenden staatlichen Einrichtungen.

    Kann ich in die gesetzliche Krankenversicherung zurück?

    Ein Zurück in die GKV ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Wenn Sie beispielsweise arbeitslos werden oder wenn Ihr Einkommen unter die Krankenversicherungspflichtgrenze fällt, werden Sie wieder versicherungspflichtig und müssen wieder in die gesetzliche Krankenversicherung.

    Dies ist jedoch nur bis zum 55. Lebensjahr möglich, danach ist der Weg zurück in die GKV versperrt.

    Was passiert bei Eintritt der Versicherungspflicht?

    Bei Eintritt der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung kann das Vertragsverhältnis mit der privaten Krankenversicherung innerhalb von zwei Monaten gegen Vorlage einer entsprechenden Mitgliedsbescheinigung der neuen Kasse gekündigt werden.

    Zudem besteht die Möglichkeit, den Vertrag als Anwartschaft weiterzuführen oder auf unsere leistungsstarken Zusatzversicherungen umzustellen.

    Was passiert bei Arbeitslosigkeit?

    Mit dem Bezug von Arbeitslosengeld unterliegen Sie grundsätzlich der Verpflichtung, in die gesetzliche Krankenversicherung einzutreten. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, sich von dieser Pflicht befreien zu lassen, wenn Sie weiterhin die Vorzüge der privaten Krankenversicherung genießen möchten. Diese Befreiung ist jedoch unwiderruflich.

    Für den Fall, dass Sie nicht privat versichert bleiben können, bieten wir Übergangslösungen entsprechend Ihrer Situation an. Kontaktieren Sie uns einfach – wir machen Ihnen ein entsprechendes Angebot.

    Was ist eine Anwartschaftsversicherung?

    Müssen Sie Ihren Vertrag zum Beispiel aufgrund des Eintritts der Versicherungspflicht oder aus anderen Gründen unterbrechen bzw. beenden, dann geben Sie bei einer Kündigung auch die bisher erworbenen Rechte, insbesondere Ihre Alterungsrückstellungen auf. Wir empfehlen daher, den Vertrag in eine Anwartschaftsversicherung (AWV) umzustellen.

    Bei der AWV ruht der Versicherungsschutz ohne Leistungsanspruch. Gegen geringen Beitrag sichern Sie sich Ihre Vertragsrechte. Das heißt, Sie kehren zu einem späteren Zeitpunkt ganz einfach zu günstigen Bedingungen in den privaten Versicherungsschutz zurück – ohne Gesundheitsprüfung und Wartezeit.

    Sie haben die Wahl zwischen zwei Varianten:

    • Die kleine AWV: Während der kleinen AWV zahlen Sie keine Alterungsrückstellungen ein – Sie unterbrechen also den Ansparvorgang. Wie weit sich Eintrittsalter und damit die Beiträge verändern, hängt von der Dauer der kleinen AWV ab.
    • Die große AWV: Während der großen AWV zahlen Versicherte ab 21 Jahren weiterhin Alterungsrückstellungen ein. Lebt die AWV auf, hat Ihr Vertrag die gleichen Konditionen wie ein ununterbrochener Vertrag.

    Kann ich den Tarif später noch wechseln?

    In der Krankenvollversicherung besteht für Sie grundsätzlich die Möglichkeit, jederzeit vom einen in den anderen Tarif zu wechseln und den Versicherungsschutz Ihren (neuen) Bedürfnissen anzupassen. Enthält der neue Tarif Mehrleistungen, die vorher noch nicht versichert waren, ist der Wechsel mit einer erneuten Gesundheitsprüfung und mit Wartezeiten verbunden. Bei einem Wechsel innerhalb der Vollkostentarife bestehen generell keine Wartezeiten. Vorhandene Alterungsrückstellungen werden selbstverständlich angerechnet und wirken beitragsmindernd.

    Erhalte ich einen Zuschuss von meinem Arbeitgeber?

    Ja. Der Arbeitgeber zahlt die Hälfte des Krankenversicherungs- und Pflegepflichtversicherungsbeitrags (nicht bei einem Pflegetagegeld und dem staatlich geförderten „Pflege-Bahr“), maximal jedoch den Zuschuss, den er an die GKV abführt.

    Der Arbeitgeberzuschuss wird mit Ihrem Gehalt an Sie ausgezahlt. Sie zahlen dann den vollen Krankenversicherungsbeitrag an das Versicherungsunternehmen.

    Was sind Alterungsrückstellungen?

    Der Beitrag in der privaten Krankenversicherung setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen:

    • Ein Risikoanteil, mit dem die Versicherungsleistungen bezahlt werden
    • Ein Kostenanteil, zum Beispiel für Verwaltung und Leistungsbearbeitung
    • Ein Sparanteil, die sogenannten Alterungsrückstellungen

    Außerdem bilden wir zusätzliche Alterungsrückstellungen, die nur zur Beitragsstabilisierung im Alter verwendet werden dürfen.

    Das Risiko, krank zu werden, steigt mit zunehmendem Alter erheblich an. Daher wird von der privaten Krankenversicherung ein Teil des Gesamtbeitrags – er bewegt sich anfangs je nach Alter, Tarif und Geschlecht zwischen rund 30 und 50% des Tarifbeitrags – für das Alter zurückgelegt und verzinst.

    Die angesammelten Alterungsrückstellungen dienen später dazu, die im Alter steigenden Krankheitskosten zu decken.

    Sie haben eine dringende Frage zu medizinischen oder juristischen Themen?

    Dann greifen Sie einfach zum Hörer.

    Medizinische Servicehotline
    Unter 09561 9694039 erreichen Sie unsere medizinische Hotline. Hier können Sie sich über Behandlungsmethoden, Medikamente, Impfungen sowie Spezialkliniken und Fachärzte informieren.

    Juristische Servicehotline
    Unter 09561 9694129 erreichen Sie unsere juristische Hotline. Dort erhalten Sie juristischen Rat und Hilfestellung bei Fragen zu z.B. Abrechnungen und etwaige Diagnose-/Behandlungsfehler.

    Hinweis zur persönlichen Beratung


    Bitte beachten Sie: Nur eine persönliche Beratung garantiert Ihnen einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz.

    Weiter