Checkliste Autokauf

Autokauf – so gehen Sie auf Nummer sicher

Der Autokauf gehört für die meisten Menschen zu den größten Investitionen im Leben – und will daher wohlüberlegt sein. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Fragen, die Sie sich dabei stellen sollten. Die Checkliste gibt es zusammengefasst auch als Download – einfach ausdrucken und abhaken:


Inhaltsverzeichnis


1. Vor dem Autokauf

Was kann ich mir leisten?

Das wichtigste Entscheidungskriterium dürfte der Preis des Fahrzeugs sein. Darauf folgt die Frage der Finanzierung und die Überlegung, ob Sie einen Kredit aufnehmen oder das Auto eventuell bar bezahlen können. In diesem Fall werden – zumindest bei Neuwagen – meist hohe Rabatte gewährt. Möglicherweise ist aber auch ein Leasingvertrag lohnenswert.

Icon: Geldscheine, Kredit/Finanzierung
  • Brauchen Sie einen Kredit oder eine Finanzierung?
  • Können Sie das Auto bar bezahlen?
  • Kommt auch ein Leasingvertrag infrage?

Mit der Anschaffung ist es jedoch noch nicht getan. Vergessen Sie bei Ihrer Berechnung die Unterhaltskosten für das Auto nicht: Kraftstoffverbrauch, Steuern, Autoversicherung, Wartung und Reparaturen. Fällt eventuell ein kostenpflichtiger Stellplatz an?

Neues oder gebrauchtes Auto?

Nüchtern betrachtet ist der Preis der dominierende Kostenfaktor. Experten von Automobilclubs beziffern ihn auf 50 - 60%. 

Neuwagen kosten mehr in der Anschaffung, verursachen in den ersten Jahren dafür aber kaum Reparaturkosten. Bei einer geschickten Preisverhandlung kommt Ihnen der Händler beim Kaufpreis oft entgegen. Einzelne Auslaufmodelle haben verzweifelte Verkäufer zuletzt für gut ein Drittel unter Listenpreis angeboten. Allerdings ist der Wertverlust eines Neuwagens gerade in den ersten Jahren sehr hoch. Wenn Sie einen Neuwagen nach vier Jahren wieder verkaufen, bringt er nur noch rund die Hälfte des Kaufpreises. 

Bei Gebrauchtfahrzeugen wiederum ist der Anschaffungspreis niedriger, sie können aber im Betrieb schnell ins Geld gehen. Die goldene Mitte liegt demnach bei einem 2 - 3 Jahre alten Gebrauchten. Der schlimmste Wertverlust ist da schon vorbei und größere Reparaturen sollten noch für eine gewisse Zeit auf sich warten lassen.

Preise vergleichen

Checken Sie die Marktpreise – Onlineportale eignen sich besonders gut.

Informieren Sie sich vorab über die aktuellen Preise für Ihr Wunschgefährt. Hierfür sind Onlineportale bestens geeignet. Je nach Marke, Modell, Jahrgang, Kilometerstand und Allgemeinzustand können Sie sich einen Überblick über die derzeitigen Marktpreise verschaffen. Verlangt Ihr Verkäufer deutlich mehr, will er Sie möglicherweise über den Tisch ziehen. Verlangt er deutlich weniger, sollten Sie ebenfalls hellhörig werden und auf versteckte Mängel achten.

Welche Art Fahrzeug benötige ich?

Überlegen Sie, wie und wofür das Auto genutzt werden soll. Transportieren Sie damit Kind und Kegel, die täglichen Einkäufe, oder kommt es in erster Linie bei Ausflügen und Kurztrips zum Einsatz? Brauchen Sie das Auto für sportliche Aktivitäten wie z. B. Skifahren, oder planen Sie sonstige Freizeitaktivitäten, für die Sie viel Platz und einen großen Kofferraum benötigen? Daraus ergibt sich die Entscheidung für oder gegen einen Kleinwagen, SUV, Coupé oder Kombi.

Icon: Auto mit Fragezeichen, Fahrzeugnutzung
  • Wofür werden Sie das Auto benutzen?
  • Setzen Sie auf Prestige oder Zweckmäßigkeit?
  • Spielt die Antriebsform für Sie eine Rolle?

Bedenken Sie ebenfalls, ob Sie eher Lang- oder Kurzstrecken, Autobahn- oder Stadtfahrten unternehmen. Bleiben Sie beim Benziner, oder setzen Sie auf Elektroantrieb? Wäre ein Hybrid etwas für Sie? Hier erfahren Sie mehr über heute erhältliche Antriebsarten.

Worauf möchten Sie nicht verzichten?

Hierzu zählen Sicherheits- und Assistenzsysteme, z. B. Airbag, ABS, Einparkhilfe, Navigationssystem, Tempomat, Wegfahrsperre und Alarmanlage. Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Sitz- und Standheizung, Freisprecheinrichtung, Bluetooth und elektrische Seitenspiegel sind ebenfalls eine Entscheidungsgrundlage. Erst dann stellt sich die Frage nach Farbe und Marke.

Icon: Automarke, Farbe, Sicherheit und Komfort
  • Sicherheit oder Komfort? Oder Beides? 
  • Ist die Automarke oder die Farbe von Bedeutung?

2. Während des Autokaufs

Begutachtung eines Neuwagens:

Bei der Besichtigung und der anschließenden Probefahrt testen Sie die Handhabung des Fahrzeugs und der Instrumente. Lassen sich alle Anzeigen gut ablesen? Sind die einzelnen Elemente problemlos zu erreichen und zu bedienen? Können Türen und Klappen bequem geöffnet und geschlossen werden? Wie ist das Fahrgefühl?

Icon: Auto mit Lupe, Bedienung/Fahrkomfort
  • Lässt sich das Auto leicht bedienen?
  • Können Sie alles gut erreichen?
  • Sind Sie mit der Straßenlage zufrieden?

Begutachtung eines Gebrauchtwagens:

Der erste Eindruck ist wichtig – aber nicht immer verlässlich. Das gilt auch beim Kauf eines neuen Gebrauchtwagens. Denn in welchem technischen Zustand sich das Fahrzeug wirklich befindet, das erkennt nur der Fachmann.

Damit Sie wissen, worauf Sie beim Autokauf achten müssen, haben wir hier die besten Tipps und Kniffe unserer DEKRA-Experten für Sie:

Unabhängig davon, ob Sie beim Autohändler oder von einer Privatperson ein gebrauchtes Fahrzeug erwerben möchten, nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Kontrolle.

Beginnen Sie zunächst mit der Prüfung von außen: Gibt es Roststellen an Türschwellen, Längsträgern, Kotflügeln? Leuchten Sie mit der Taschenlampe in versteckte Ecken. Wie ist der Zustand der Gummidichtungen an Türen, Fenstern und am Schiebedach? Wie sieht der Unterbodenschutz aus? Bei einem Cabrio sollten Sie mehrmals das Verdeck öffnen und schließen. Achten Sie auf Unebenheiten, Farbdifferenzen und Spachtelstellen auf der Außenhaut. Werfen Sie einen Blick auf die Reifen, und prüfen Sie das Profil. Stimmen Fabrikat, Reifengröße und Bauart überein? Wie sieht es beim Reserverad aus?

Icon: Auto mit Lupe, Gebrauchtwagencheck
  • Macht das Auto auffällige Geräusche?
  • Haben Sie Reifen, Bremsen und Kilometerstand checken lassen?
  • Haben Sie einen Experten hinzugezogen?

Im Inneren sollten Sie Matten und Teppiche anheben und auf feuchte Stellen achten. Prüfen Sie die Funktion von Sitzen und Sicherheitsgurten. Sind alle Instrumente funktionstüchtig und bedienbar? Sind die Pedale abgenutzt oder nagelneu, und entspricht das dem angegebenen Kilometerstand?

Beim Blick in den Motorraum sollten diese Dinge überprüft werden: Ölstand, Kühlwasser, Zustand von Dichtungen, Schläuchen und Keilriemen sowie die Batterie. Der Motor sollte weder verschmiert und ölig, noch übertrieben sauber gewischt sein.

Während der Probefahrt, bei der Sie natürlich selbst hinter dem Steuer sitzen, sollten Sie Ihre Konzentration dem Fahrzeug widmen. Wie springt das Auto an? Funktionieren Kupplung und Bremsen in unterschiedlichen Verkehrssituationen? Fahren Sie eine ausreichend lange Strecke. Nehmen Sie Steigungen, und gehen Sie in die Kurven, fahren Sie auch auf unebenem, schlechtem Untergrund. Konzentrieren Sie sich dabei auch auf Fahrgeräusche.

Achten Sie beim Fahrzeugkauf darauf, ob der Wagen scheckheftgepflegt, TÜV- oder DEKRA-geprüft ist oder eine Herstellerzertifizierung besitzt.

Lassen Sie sich beim Kauf eines Gebrauchtwagens die Papiere zeigen. Dazu gehören der Bericht der letzten Hauptuntersuchung, das Serviceheft, Rechnungen über Reparaturen und Ersatzteile. So erfahren Sie gleich, ob der Wagen gut gepflegt und regelmäßig gewartet wurde.

Wichtig beim Kauf von privat: Hier muss unbedingt ein schriftlicher Kfz-Kaufvertrag abgeschlossen werden. Diesen können Sie sich kostenlos herunterladen:

Hier die 5 wichtigsten Tipps für den Gebrauchtwagenkauf von privat:

1. Unter keinen Umständen sollten Sie ein Auto kaufen, ohne es vorher gesehen zu haben

Lassen Sie sich nicht von Online-Angebote blenden.

Lassen Sie sich nicht vom Onlineangebot blenden. Oft sehen die Autos online besser aus als im Original.

2. Das Vier-Augen-Prinzip

Nie alleine zum Autokauf gehen, auf Mängel und Schäden achten, immer eine Probefahrt machen oder eine Kfz-Prüfstelle beauftragen.

Gehen Sie nie alleine zum Autokauf. Der Faktor „Traumauto“ hat schon manchen Käufer Mängel oder Schäden übersehen lassen. Vier Augen sehen mehr als zwei. Nutzen Sie die Gelegenheit und machen gemeinsam eine Probefahrt, der Aufwand lohnt sich immer. Oder: Beauftragen Sie eine Sachverständigenorganisation, das Auto für Sie durchzuchecken.

3. Günstig ist nicht immer gut

Vergleichen Sie Preise und seien Sie wachsam bei sehr günstigen Preisen.

Bei sehr günstigen Angeboten sollten Sie Vorsicht walten lassen. Sie sind zwar gut für den Geldbeutel, aber sie sprechen nicht immer für die Qualität des Autos. Holen Sie sich Vergleichsangebote ein.

4. Schwarz auf weiß

Überprüfen Sie das Serviceheft, lassen Sie alle Mängel im Kaufvertrag dokumentieren.

Überprüfen Sie die Fahrzeugrechnungen, das Serviceheft, die Inspektionsrechungen. Gibt es Umbauten, die nicht serienmäßig sind? Ist die Fahrgestellnummer in sämtlichen Unterlagen deckungsgleich? Wie viele Halter sind eingetragen? Schauen Sie nach ungewöhnlichen Abnutzungen oder Beschädigungen im Innenraum und an der Karosserie. Lassen Sie alles im Kfz-Kaufvertrag dokumentieren.

5. Gebrauchtwagencheck

Lassen Sie Ihr Wunschauto von einer Kfz-Prüfstelle genau anschauen.

Lassen Sie Ihr Wunschauto von einer Kfz-Prüfstelle genau anschauen. So ist gewährleistet, dass alle technischen Systeme wirklich funktionieren. Für eine erste Begutachtung empfehlen wir Ihnen unsere Checkliste für den Autokauf zum Download.

„Es gibt immer mehr Elektronik in den Autos. Dies kann man nicht mit einer einfachen Sicht- und Funktionsprüfung angemessen beurteilen“, erklärt DEKRA-Experte Hufnagel. Um wirklich sicherzugehen, dass das Traumauto sich nach dem Kauf nicht in einen Albtraum verwandelt, bieten Kfz-Prüfstellen wie DEKRA verifizierte Check-ups an.

Michael Tziatzios, Leiter des Gebrauchtwagenmanagements bei DEKRA, erklärt, wie so ein Check-up abläuft: „Wir überprüfen unter anderem die Karosserie und machen eine ausführliche Diagnose. Wir lesen die Seele “Systeminformationen“ des Fahrzeugs aus und protokollieren, ob alle Komponenten einwandfrei funktionieren.“ Sind keine Mängel zu finden, bekommt das Auto das DEKRA Siegel. Für den Autokäufer bedeutet das: vor allem Sicherheit.

Die DEKRA führt eine modulare Begutachtung durch. Diese beinhaltet eine Basisuntersuchung („Technik Check“), bei welcher alle Bauteile gecheckt werden, die bei der Hauptuntersuchung von Belang sind, einen speziellen „Karosserie Check“ sowie einen „System Check“. Der Preis für den sogenannten „Technik Check“ liegt bei ca. 49 €. Die beiden zusätzlichen Checks kosten jeweils ca. 30 € zu Buche. Genaueres erfahren Sie unter www.dekra.de/de/dekra-siegel-gebrauchtfahrzeuge/. Sie können dort auch online einen Termin für das Gutachten anfragen.

3. Nach dem Autokauf

Welche Papiere und Formulare sind notwendig? Was brauche ich alles?

Wenn Sie ein Auto an- oder ummelden wollen, müssen Sie zur Zulassungsstelle Ihres Wohnorts. Mitzubringen ist zunächst der ausgefüllte Zulassungsantrag. Diesen stellt Ihr zuständiges Meldeamt in der Regel online als Download zur Verfügung.

Außerdem benötigen Sie Ihren Personalausweis, den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung II) sowie eine Versicherungsbescheinigung. Letztere muss nicht schriftlich vorgelegt werden, es genügt die sogenannte eVB-Nummer, die Sie telefonisch bei Ihrer Kfz-Versicherung erfragen können. Die Zulassungsgebühren können je nach Fahrzeug bis zu knapp 150 € (etwa für die Erstzuteilung eines roten Kennzeichens) betragen.

Handelt es sich bei Ihrem Fahrzeug um einen Gebrauchtwagen, müssen Sie auch den alten Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung I) vorlegen sowie den Bericht der letzten Hauptuntersuchung.

Wann muss ich die Kfz-Versicherung abschließen?

Für die Anmeldung oder Ummeldung des Gebrauchtwagens auf Ihren Namen bei der Zulassungsstelle Ihres Wohnortes müssen Sie sich um die Kfz-Versicherung für das Fahrzeug kümmern. Beim Kauf eines angemeldeten Autos geht der Versicherungsvertrag vom Verkäufer automatisch auf Sie über. Sie können den Vertrag dann mit sofortiger Wirkung oder zum Schluss der laufenden Versicherungsperiode kündigen. Bei der Wahl des Versicherers sind Sie frei, da es sich für Sie um eine Neuanmeldung handelt. Schließen Sie für das Fahrzeug eine neue Versicherung ab und legen bei der Zulassungsbehörde eine Versicherungsbestätigung vor, gilt dies automatisch als Kündigung des übergegangenen Vertrags. Der bisherige Versicherungsvertrag endet mit Beginn der neuen Versicherung. Alles weitere lesen Sie in unserem Ratgeber Auto ummelden.

Was sind COC-Papiere?

Melden Sie ein Auto neu an, benötigen Sie ein COC-Zertifikat. Es stellt sicher, dass Ihr Auto technisch den EU-Normen entspricht. Beim Kauf eines Neuwagens bekommen Sie dieses COC-Zertifikat vom Autohändler. Bei einem Gebrauchtwagen sollte es im Idealfall ebenfalls beim Kauf mitgeliefert werden. Sonst müssen Sie das Fahrzeug selbst von einer Kfz-Sachverständigenorganisation überprüfen lassen oder ein COC-Dokument beim Hersteller anfordern.

Außerdem zu beachten: Alle Dokumente sind im Original vorzulegen.

Quick-Check: Wo finde ich Informationen …

… zur Kfz-Zulassung:

Auf den Webseiten der zuständigen Zulassungsbehörde, Ihres Einwohnermeldeamts oder der Bürgerämter und auch selbstverständlich bei uns. 

Kfz-Zulassung: So bleiben Sie entspannt

 

… zur Kfz-Versicherung:

Fragen Sie direkt bei den Versicherern nach, per Telefon oder online. Die Verbraucherzentralen testen ebenfalls in regelmäßigen Abständen Versicherungen und berichten gezielt über Neuerungen und wichtige Änderungen. Durchstöbern Sie online die Mediatheken der Fernsehanstalten – Ratgebersendungen nehmen sich immer wieder des Themas an und stellen Vergleiche an. Oder berechnen Sie den Beitrag zu Ihrer Autoversicherung einfach bei uns.

 

… zum Autokauf:

Die meisten Online-Autobörsen bieten zusätzliche Informationen rund um den Erwerb eines Fahrzeugs, geben Tipps und sagen, worauf zu achten ist.

Autokauf online: Eine Auswahl von Fahrzeugportalen im Internet 

Autobild

Was wird angeboten?
Neben „auto, motor und sport“ das bekannteste und umfangreichste Informationsportal für Fahrzeuge mit vier Rädern. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Fahrberichte und Neuigkeiten zu allen Marken und Modellen. Tests für Reifen und Zubehör, Ratgeber zur Wahl von Kindersitzen, der richtigen Autopflege oder zum „connected car“.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Der Automarkt wird in Kooperation mit Autoscout24.de abgewickelt.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Sinnvoll für Käufer, die sich nach der Konfiguration ihres nächsten Fahrzeugs über passende Modelle und Marken informieren möchten. Für alle Neuwageninteressierten, die auf dem aktuellen Stand sein möchten, was gerade oder in Zukunft auf den Markt kommt.


www.autobild.de

Autokauf

Was wird angeboten?
Informationen zum Autokauf, zur Finanzierung und für die Erstellung eines Kaufvertrags, Antworten zu Leasing-Fragen, Ratschläge zum Thema Probefahrt, Wissenswertes zum COC-Zertifikat für Neuwagen. Keine Kauf- oder Verkaufsangebote. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Besondere Information zur Finanzierung von Oldtimern, Download verschiedener Musterkaufverträge, Tipps, wie man eine Tachomanipulation erkennt.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Die Website bietet einen Vergleich für Autokredite an, die von tarifcheck24.de vermittelt und angeboten werden.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Für unerfahrene Autokäufer, die noch nicht genau wissen, die sich zum ersten Mal ein Auto kaufen und keine oder nur wenig Ahnung haben, worauf man alles achten sollte. Für Menschen, die in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben und beim nächsten Autokauf besser informiert sein möchten.
 

www.autokauf.org

AutoScout24

Was wird angeboten?
Kauf und Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen sowie Motorrädern, Lkw und Wohnmobilen. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Über das Drop-down-Menü „Informieren“ findet man Tests, Berichte und Ratgeber. Darüber hinaus gibt es Tipps und Ratschläge zum Kauf und Verkauf, zur Pflege und Sicherheit sowie zur Autoversicherung. Es gibt eine spezielle Suchfunktion nach Elektroautos sowie eine Themenseite rund um Elektromobilität.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Die Suche lässt sich nach Ländern, Postleitzahl und Umkreis sortieren und eingrenzen. AutoScout24.de ist in insgesamt 19 Sprachen verfügbar. Außerdem kann man nach einer passenden Werkstatt in seiner Nähe suchen. Der Menüpunkt „Fahrzeugbewertung“ hilft Autobesitzern, den aktuellen Wert des eigenen Fahrzeugs zu ermitteln.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Kunden, die sich einen Überblick verschaffen möchten, was es gerade im Angebot gibt. Wer weitergehende Informationen sucht, wird hier ebenfalls fündig.
 

www.autoscout24.de

HUK-COBURG Autowelt

Was wird angeboten?
Ankauf und Verkauf von Gebrauchtwagen mit maximaler Sicherheit, so einfach wie möglich. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Neben dem Kauf kann direkt ein Vor-Ort-Termin für den Verkauf des alten Fahrzeuges unkompliziert vereinbart werden.
Der Ankauf beinhaltet faire Ankaufpreise inkl. einer objektiven Fahrzeugbewertung, die Angebote sehen eine 7tägige Bedenkzeit vor.  

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Autokauf mit maximaler Sicherheit dank DEKRA Check und 12-monatiger Komplett-Garantie, zusätzlich 10-tätiges Umtauschrecht. Der Fahrzeugverkauf kann in max. 45 Minuten vor Ort an der Ankaufsstation erledigt werden.

Für welche Zielgruppe geeignet?
Für Käufer, die qualitativ hochwertige Fahrzeuge zum günstigen Preis suchen und für Verkäufer, die eine schlanke Verkaufsabwicklung bevorzugen, ohne nervenaufreibenden Privatverkauf oder Preisverhandlungen.
 

www.huk-autowelt.de

Kfz-Auskunft

Was wird angeboten?
Informationen rund ums Fahrzeug, von A wie Abkürzungen in Kleinanzeigen bis V wie Verkehrszeichen, von Antriebsenergie bis Verkehrsrecht. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Kostenlose Downloads von Musterverträgen, Vordrucke für die Kündigung von Versicherungen, Checklisten zum Gebrauchtwagenkauf sowie für Formulare für die Zulassungsstelle.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Extraseiten mit Tipps, wie man Kfz-Steuern und Sprit sparen kann, Tabelle über alle Führerscheinklassen, ein eigenes Kapitel über Änderungen im Auto- und Zulassungsrecht.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Kunden, die für ihre Recherchen früher in Bibliotheken gegangen sind und denen Schlagwortregister vertraut sind. Für die mehr Text, mehr Information bedeutet und auf visuelle Gestaltung keinen großen Wert legen.
 

www.kfz-auskunft.de

MeinAuto

Was wird angeboten?
Das Portal konzentriert sich auf den Neuwagenverkauf und generiert seine Angebote von Vertragshändlern aus dem ganzen Bundesgebiet. Es tritt als Vermittler auf, den Kaufvertrag macht der Kunde mit dem jeweiligen Händler. Nach der Konfiguration des Wunschwagens wird der Kunde zur jeweiligen Händlerseite geleitet. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Kunden können sich auch telefonisch beraten lassen oder vor Ort in Köln einen Termin vereinbaren. Danach suchen die Mitarbeiter von MeinAuto.de bei ihren Vertragspartnern das passende Auto zu den vom Kunden gewünschten Konditionen.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Es werden mitunter hohe Rabatte und Extraprämien auf Neuwagen angeboten. Das Portal errechnet auch Finanzierungs- und Leasingangebote.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Neuwagenkäufer, die sich online informieren möchten, aber am Ende doch offline beim Händler den Kauf abschließen wollen. Und Kunden, die auch bei einem Online-Portal auf die Sicherheit der persönlichen Ansprache Wert legen.
 

www.meinauto.de

Mobile.de

Was wird angeboten?
Verkauf von Pkw, Motorrädern, Wohnmobilen, Lkw – neu, gebraucht oder als Tageszulassung sowie die Möglichkeit, selbst ein Fahrzeug zu verkaufen. 
 

Welchen Zusatznutzen bietet das Portal?
Unter dem Menüpunkt „Informieren“ öffnet sich ein Drop-down-Menü mit zusätzlichen Magazininhalten. Hier findet man Tests, Fahrberichte und Vergleiche, neueste Meldungen und einen Ratgeberteil zum Kauf und Verkauf von Autos sowie umfangreiche Informationen zu den Themen Finanzierung und Versicherung.
 

Was ist sonst noch erwähnenswert?
Die Angebote lassen sich nach Ländern, Postleitzahlen und Umkreis bestimmen und sortieren. Anzeigen von Händlern werden aufgrund des eigenen Standorts eingespielt. Die Community „Motor Talk“ hat knapp 2,8 Mio. Mitglieder und bietet Foren zu fast allen Marken und Themen. Außer auf Deutsch, kann Mobile.de in zehn weiteren Sprachen genutzt werden.
 

Für welche Zielgruppe geeignet?
Für erfahrene Autokäufer, die wissen, wonach was sie suchen, aber auch für Neulinge und Unentschlossene, die ihr Wunschauto erst noch finden müssen.
 

www.mobile.de

Das könnte Sie auch interessieren

Die passende Versicherung für Sie

Auto­versicherung

In der Autoversicherung haben sich bereits rund 9 Millionen Kunden für unseren Classic-Tarif entschieden. Und das aus gutem Grund: Wir bieten gute Angebote mit umfangreichem Schutz zu günstigen Beiträgen.

Jetzt berechnen