Lederpflege einfach selbst machen

#HUKhandmade

Lederpflege selbst machen – Anleitung

Ob für die Lederkombi, die Motorradstiefel oder auch die feinen Ausgehschuhe – unsere Lederpflege ist ein echter Allrounder im Haushalt und lässt das natürliche Material wieder wie neu erscheinen. Dabei lässt sich die pflegende Politur ganz einfach selbst herstellen: plastik- und schadstofffrei. Gerade Motorradbekleidung, die von Wind und Wetter beansprucht wird, braucht ab und zu etwas Pflege, um geschmeidig und rissfrei zu bleiben. 

DIY – Materialien für die Lederpflege

Dauer:
Gesamtzeit: 10 Minuten
 

Material für ein Glas Lederpflege:

  • 1 Glas mit Blechdeckel (100 ml Fassungsvermögen)
  • 40 g Lanolin / Wollwachs
  • 10 g Bienenwachs
  • 50 ml Raps- oder Sonnenblumenöl 
  • Kleiner Schmelztopf / Schälchen zum Schmelzen
  • Löffel

Anleitung:

DIY - Schritt 1: Wasserbad

1. Schritt – Wasserbad vorbereiten

Ein kleines Wasserbad vorbereiten und den Schmelztopf hineinsetzten. Wollwachs, Bienenwachs und Öl dazugeben.

DIY – Schritt 2: Schmelzen

2. Schritt – Alles schmelzen

Alles erwärmen, bis das Bienenwachs geschmolzen ist.

DIY – Schritt 3: Abfüllen und Abkühlen lassen

3. Schritt – Abfüllen und abkühlen lassen

Die Pflege in das Glas füllen und ohne Deckel abkühlen lassen – dabei gelegentlich umrühren.

Anwendung: Zunächst das Leder von Schmutz befreien. Etwas Pflege dünn auf das Leder auftragen und kurz einwirken lassen. Dann mit einem sauberen Baumwolltuch polieren. Bei Schuhen kann auch eine Polierbürste verwendet werden.

Tipp: Die Pflege hält sich bis zu einem Jahr. Wenn es sich um dekoratives Leder wie Gürtel, Handtaschen oder Möbel handelt, an einer kleinen Stelle austesten, ob die Pflege das Leder gegebenenfalls verfärbt. 

Selbstgemachte Lederpflege

Viel Spaß beim Nachmachen!


Hier finden Sie mehr DIY-Ideen

Das könnte Sie auch interessieren