Kissen-Tablett im Auto als Malunterlage für Kinder

Kissen-Tablett

#HUKhandmade

Kissen-Tablett im Auto als Malunterlage für Kinder

Kissen-Tablett

#HUKhandmade

Kissen-Tablett selber machen

Im Auto malen, puzzeln oder vielleicht auch ein kleines Tagebuch schreiben – gar nicht so einfach. Mit diesem selbst gemachtem Tablett-Kissen haben eure Kids im Auto mindestens doppelt so viel Spaß bei der Fahrt.

Alles, was ihr für das Upcycling-Projekt braucht, ist ein altes Kissen, ein Bilderrahmen und Klettband. Ab auf den Schoss mit der praktischen Unterlage und die Reise kann beginnen.

Materialien zum Basteln eines Kissen-Tabletts

Dauer:
Gesamtzeit: 20 Minuten 

Materialien:

  • 1 altes Kissen
  • 1 passender Bilderrahmen mit Plexiglas
  • Etwas Pappe
  • 1 Schere
  • Flauschband
  • Klettband
  • Maßstab

Anleitung:

1. Schritt – Pappe zuschneiden

1. Schritt – Pappe zuschneiden

Zuerst die Pappe auf die Größe des Bilderrahmens zuschneiden. Sie dient nachher als Rückwand. 

2. Schritt – Einspannen und kleben

2. Schritt – Einspannen und kleben

Die Pappe einspannen und das Klettband aufkleben. Wer mag, kann die Plexiglasscheibe auch zusätzlich am Rahmen festkleben. Sie wird es noch stabiler.

3. Schritt – Abstand messen

3. Schritt – Abstand messen

Den Abstand der beiden Klettbänder messen, damit das Flauschband dementsprechend angebracht werden kann.

4. Schritt – Flauschband anbringen

4. Schritt – Flauschband anbringen

Das Flauschband mit dem richtigen Abstand an das Kissen kleben. Besonders gut hält das Ganze, wenn man die Bänder zusätzlich annäht. So kann das Kissen auch leichter gewaschen werden.

5. Schritt – Gestalten

5. Schritt – Gestalten

Tipp: Der Rahmen kann natürlich nach Lust und Laune gestaltet werden. Dafür eignen sich z.B. ein schöner Stoff, Papier, selbstgemalte Bilder oder Fotos von den Liebsten.

Kissen-Tablett im Auto als Malunterlage für Kinder

ACHTUNG: Bitte keine Bilderrahmen mit Glas verwenden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Hier finden Sie mehr DIY-Ideen

Mehr DIY-Ideen

Das könnte Sie auch interessieren

Stressfrei verreisen
Tipps zum Fliegen mit Baby und Kleinkind