Selbstgemachte Anhänger

Anhänger selbst machen

#HUKhandmade

Selbstgemachte Anhänger

Anhänger selbst machen

#HUKhandmade

Anhänger ganz einfach selbst basteln – Anleitung

So langsam wird es Herbst und die dunkle Jahreszeit rückt näher. Damit jeder im Straßenverkehr gut gesehen wird, können Taschen und Rucksäcke mit diesen kleinen Anhängern sichtbarer gemacht werden. Einfach eine alte Warnweste zur Hand nehmen, Form ausschneiden und ruckzuck sind ein paar tolle Anhänger genäht.

Dauer: Gesamtzeit: 20 Minuten 
 

DIY – Materialien um Anhänger selber zu machen

Utensilien:

  • 1 Warnweste
  • 1 feste Klarsichthülle
  • Nadel & Faden oder eine Nähmaschine
  • Kordel oder Ösen
  • Stift
  • Schere
  • Nadeln
  • Schlüsselringe
  • A4 Vorlage für Formen
     
Vorlage ausdrucken

Anleitung: Anhänger

DIY - Schritt 1: Form ausschneiden

1. Schritt – Stoff ausschneiden

Zuerst die gewünschten Formen aus dem A4 Bogen schneiden. Den Stoff auftrennen, zurechtschneiden und auf links drehen. Zwei Stücke Stoff, sowie eine Formvorlage mit Nadeln fixieren.

DIY – Schritt 2: Form nähen

2. Schritt – Form nähen

Die Form rundherum zusammen nähen und eine kleine Wendeöffnung offen lassen. Die Folien passend zu der Naht zurechtschneiden. Die Folie sollte etwa 5mm kleiner als die Form ausgeschnitten werden. Nun muss die Form gewendet und die Folie eingelegt werden.

DIY – Schritt 3: Kordel anbringen

3. Schritt – Kordel anbringen

Wenn eine Kordel verwendet wird, muss die Kordel eingelegt und die Wendeöffnung zugenäht werden. Sofern eine Öse verwendet wird, kann die Form geschlossen und die Öse eingeschlagen werden. 

Anhänger mit Kulleraugen

Tipp: Wenn die Anhänger für Kinder genäht werden, können sie mit ein paar kleinen Kulleraugen dekoriert werden. Die Anhänger können natürlich auch an einem Kinderwagen angebracht werden.

Selbstgemachte Anhänger

Viel Spaß beim Nachmachen!

Vorlage ausdrucken

Hier finden Sie mehr DIY-Ideen

Mehr DIY-Ideen

Das könnte Sie auch interessieren