2. März 2018
Kommentare: 0
Kategorie: Ihr Fahrzeug

Kontrollleuchten: Was tun, wenn es leuchtet?

Kleine Symbole, große Wirkung: Aber nicht alle Lämpchen bedeuten Schlechtes. 

Ob bei einer Panne oder einem Unfall: Wenn das Cockpit mit farbenfroher Christbaumbeleuchtung aufwartet, sind viele Autofahrer verunsichert und wissen nicht mehr weiter. Dabei folgen die meisten Lämpchen einem simplen Farbcode nach dem Ampelprinzip.

Vor dem Start wird die Funktion aller Kontrollleuchten geprüft

 

So zeigen grüne, blaue und weiße Lämpchen in der Regel die Funktion eines Geräts an (wie beim Blinken oder dem Fernlicht). Gelbe Kontrollleuchten warnen vor Gefahren, beispielsweise wenn das ESP regelt oder Teile der Beleuchtung ausgefallen sind, die Weiterfahrt zur Werkstatt aber möglich ist. Rote Leuchten zeigen meist Störungen an sicherheitsrelevanten Bauteilen an. Bei der nächsten Gelegenheit sollten Sie anhalten.

Rotes Lämpchen unterwegs: zügig zum Stehen kommen!

Rote Leuchten zeigen meist Störungen an sicherheitsrelevanten Bauteilen an. Bei der nächsten Gelegenheit sollten Sie anhalten.

 

Text: auto motor und sport

Bildquelle: Fotolia, Hans-Dieter Seufert

Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Vielen Dank, Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Vor Veröffentlichung muss er zunächst freigegeben werden.
Achtung: Auf dem Blog veröffentlichen und bearbeiten wir keine Anfragen zu Vertrags- und Schadenangelegenheiten. Bitte senden Sie dafür eine Mail an info@huk-coburg.de oder info@huk24.de.
Fußzeile aufklappen