3. Juni 2016
Kommentare: 0
Kategorie: Familie & Leben

Risikolebensversicherung: So legen Sie die richtige Versicherungssumme fest

Mit einer Risikolebensversicherung können Sie Ihre Familie absichern. Kunden wählen allerdings oft eine zu geringe Versicherungssumme, was im Ernstfall bedeutet, dass der aktuelle Lebensstandard nicht gehalten werden kann. Eine Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigt: Der versicherte Betrag liegt im Schnitt bei zirka 82.000 Euro. Ein durchschnittlicher Familienvater mit einem Nettojahreseinkommen von 26.250 Euro, der sein Kind ab der Geburt bis zur Volljährigkeit absichern will, müsste allerdings eine Versicherungssumme festlegen, die mehr als dem Fünffachen dieses Durchschnittswertes entspricht.

Faustformeln: Grundsätzlich sinnvoll, aber nicht individuell genug

Unabhängige Experten empfehlen, das drei- bis fünffache des Jahresbruttoeinkommens abzusichern. Ausschlaggebend ist dabei hauptsächlich die aktuelle Familiensituation. So wählt ein alleinerziehendes Elternteil oder der Hauptverdiener einer Familie mit kleinen Kindern eher die höhere Absicherungsvariante, während kinderlose Paare oder Familien, bei denen die Kinder schon aus dem Haus sind, tendenziell eine niedrigere Summe absichern müssen. Allerdings sind derartige Faustformeln sehr pauschal und spiegeln nicht immer den tatsächlichen Absicherungsbedarf wider.

Unser Tipp: Berücksichtigen Sie individuelle Zusatzbedarfe

Um bei der Bestimmung der Versicherungssumme auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie genauer hinschauen und sich folgende Fragen stellen:

Wie hoch ist der finanzielle Bedarf meiner Familie?

Dazu gehören fixe Kosten wie ausstehende Kredite oder Versicherungsbeiträge und Lebenserhaltungskosten. Aber auch außerordentliche Ausgaben, beispielsweise für Reparaturen oder Urlaub, sollten Sie nicht vernachlässigen.

Wir empfehlen: Legen Sie Ihr Nettoeinkommen zugrunde, da dieses die tatsächliche entstehende Versorgungslücke im Todesfall darstellt.

Wie lange soll die Absicherung bestehen?

Haben Sie Kinder, die im Todesfall auf eine Versorgung angewiesen sind? Wenn ja, wie lange noch? Sinkt der Absicherungsbedarf im Laufe der Zeit, ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme sinnvoll.

Wenn Sie diese Grundsätze befolgen, können Sie Ihren Bedarf deutlich genauer bestimmen und damit für den Fall der Fälle optimal vorsorgen. 

Risikolebensversicherung

Sicherheit für Ihre Familie: Hier finden Sie weitere wichtige Informationen darüber, wie Sie Ihre Angehörigen finanziell absichern – zu erstaunlich niedrigen Beiträgen.

HUK-COBURG

HUK24 

Autorin: Heike Ziegler

Lebensversicherung

Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Vielen Dank, Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Vor Veröffentlichung muss er zunächst freigegeben werden.
Achtung: Auf dem Blog veröffentlichen und bearbeiten wir keine Anfragen zu Vertrags- und Schadenangelegenheiten. Bitte senden Sie dafür eine Mail an info@huk-coburg.de oder info@huk24.de.
Fußzeile aufklappen