Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktualisieren
Autoschlüssel mit HUK-COBURG Anhänger

Gebrauchtwagen kaufen – beim Händler oder privat?

Warum Sie Ihr nächstes Auto sowohl online als auch offline suchen sollten.

Gebrauchtwagenkauf - gewusst wo!

Die Autosuche im Internet ist ein guter Start, um ein Gefühl für Angebote und Preise zu bekommen. Es ist jedoch weder die einzige noch die beste Quelle, um ein Fahrzeug zu kaufen.

Ein Paar begutachtet ein Auto.

Sie möchten sich ein Auto kaufen? Glückwunsch! Ein Gebrauchter soll es sein? Noch besser, denn so haben Sie die Chance, ein fast neues Fahrzeug zu erwerben und können von dem anfänglichen Wertverlust von Neuwagen profitieren. Doch nun stellt sich die Frage: Wo kauft man am besten einen Gebrauchtwagen? Es gibt den Kauf von privat, bei einem markengebundenen Händler oder dem freien Gebrauchtwagenhändler. Wir haben uns ein paar Gedanken zu den jeweiligen Vor- und Nachteilen gemacht.

Kauf von privat – nur mit Kfz-Kaufvertrag

Beim Kauf eines gebrauchten Autos von privat ist am meisten Vorsicht geboten. Sollten Sie sich nicht selbst hervorragend mit der Materie auskennen, nehmen Sie unbedingt einen Fachmann zur Besichtigung mit. Schlagen Sie vor, den Wagen in einer Werkstatt oder von einem Gutachter in Augenschein nehmen zu lassen, bevor Sie den Kauf abschließen. Geht der Verkäufer darauf ein, ist das schon mal ein positives Zeichen. Wenn nicht, Finger weg!

Angaben zum Kilometerstand oder die Zusage, dass es sich um einen unfallfreien Wagen handelt, sollten Sie sich schriftlich geben lassen. Bestehen Sie ebenfalls auf der Aushändigung des Service- oder Scheckhefts, um beispielsweise zu überprüfen, ob das Auto regelmäßig bei der Inspektion war.

Im Gegensatz zum Autohändler darf eine Privatperson die Haftung für Fahrzeugmängel im Kaufvertrag ausschließen. Beim Privatverkäufer bekommen Sie also in der Regel die wenigsten Sicherheiten und haben auch keinerlei Garantieansprüche. Dafür dürften Sie hier beim Preis mit Abstand den größten Spielraum haben.

Wichtig beim Kauf von privat: Hier muss unbedingt ein schriftlicher Kfz-Kaufvertrag abgeschlossen werden. Diesen können Sie sich kostenlos herunterladen:
 

Der Privatkauf bietet am wenigsten Sicherheit und die geringsten Garantien.

Kauf bei einem markengebundenen Händler

Mit dem Autokauf bei einem markengebundenen Händler kann man nicht viel falsch machen. Die Autos entsprechen sehr hohen Standards, die von der DEKRA oder vom TÜV vorgegeben werden. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass die hier angebotenen Fahrzeuge auf Herz und Nieren untersucht wurden und es einen Bericht über die Prüfergebnisse gibt, der eine objektive Einschätzung des aktuellen Marktwerts möglich macht.

Der Wagen ist also werkstattgeprüft, sodass Ihnen der Händler eine vernünftige Gebrauchtwagengarantie anbieten kann. Die angebotenen Autos wurden einer gründlichen Inspektion unterzogen, und Sie können sichergehen, ein zuverlässiges Fahrzeug zu erwerben. Auch was den Kaufvertrag angeht, wird hier sicherlich alles mit rechten Dingen zugehen. In vielen Fällen können Sie Ihren alten Wagen in Zahlung geben. Für das Kaufangebot gilt in der Regel die gleiche sorgfältige Überprüfung, die auch beim Verkauf gewährleistet wird. Zudem übernimmt der Händler oft die An- und Abmeldung der Fahrzeuge für Sie.

Klar ist aber auch: Das alles hat seinen Preis. Die Kosten für den Gebrauchtwagen dürften beim Marken-Vertragshändler am höchsten sein. Ein Schnäppchen machen – das wird man hier eher nicht.

Außerdem: Haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie trotz intensiver Beratung, einem langen Verkaufsgespräch und so manchem Zugeständnis seitens des Händlers letztendlich doch vom Kauf Abstand nehmen. Sie sind nicht hier, um dem Verkäufer einen Gefallen zu tun, sondern um einen Wagen zu finden, der Ihnen voll und ganz zusagt.

Gebrauchtwagenhändler versuchen oftmals Käufer zu schnell von einem Angebot zu überzeugen.

Kauf beim Gebrauchtwagenhändler

Das Spektrum der freien Gebrauchtwagenhändler ist sehr groß. Es gibt Autohäuser, die sich nur auf den Verkauf von Gebrauchtwagen spezialisiert haben und viele kleinere Händler, bei denen man etwas Vorsicht walten lassen sollte. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass man bei einem seriösen Gebrauchtwagenhändler sein neues Auto kauft.

Im besten Falle hat Ihr Gebrauchtwarenhändler ein spezielles Punkte-Check-System, und die Autos sind durch ein Gebrauchtwagen-Gütesiegel ausgezeichnet. Dieses kann z. B. von der DEKRA oder dem TÜV sein. Die Fahrzeuge sind dann auf Zustand und Funktion sowohl der Bauteile als auch der Anlagen überprüft. Vom Fahrgestell über die Bremsanlage bis zur Lenkung wird sichergestellt, dass technisch und elektronisch alles seine Ordnung hat. Die dort angebotenen Autos entsprechen so den Standards eines markengebundenen Händlers – nur zu wesentlich günstigeren Preisen.

Ein weiterer Pluspunkt für den Händler: Er bietet Ihnen eine attraktive Gebrauchtwagengarantie und nimmt Ihr altes Auto zu fairen Konditionen in Zahlung. Vor allem, wenn Sie nicht auf ein bestimmtes Modell oder eine Marke festgelegt sind, ist der Kauf beim freien Gebrauchtwagenhändler sinnvoll. Sie profitieren also von einem breiten Angebotsspektrum, und im besten Fall erhalten Sie die Qualität vom markengebundenen Händler zum besseren Preis.

Generell gilt beim Kauf bei einem Gebrauchtwagenhändler: Lassen Sie sich einen Standardkaufvertrag vorlegen, der vollständig ausgefüllt ist. Vergessen Sie nicht, sich alle weiteren Zusicherungen und Vereinbarungen schriftlich geben zu lassen. Das gilt auch, wenn im Vertrag auf Mängel am Wagen verwiesen wird. Der Verkäufer haftet nämlich nicht für Schäden, die bei Kaufabschluss beiden Parteien bekannt waren. Seriöse Gebrauchtwagenhändler werden dies alles ohnehin tun, ohne dass Sie sie dazu auffordern müssen. Vorsicht bei Verkäufern, die Gebrauchtwagen „im Kundenauftrag“ vermitteln. Denn dann gelten die Regeln wie beim Kauf von privat.

Der Kauf beim gewerblichen Gebrauchtwagenprofi bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Garantie und Sicherheit.

Nützliche Links für weitere Informationen

Hinweis zur persönlichen Beratung


Bitte beachten Sie: Nur eine persönliche Beratung garantiert Ihnen einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz.

Weiter