19. Dezember 2018
Kategorie: Unternehmen

Weihnachts-Malwettbewerb der HUK-COBURG

--- Lesezeit: 2 Minuten --- 

In diesem Jahr haben selbstgemalte Bilder von Coburger Schülern die Weihnachtskarten der HUK-COBURG geziert. Drei Coburger Grundschulen nahmen am Weihnachts-Malwettbewerb teil. Unter einer Vielzahl von Einreichungen prämierte die Jury fünf Bilder; für die Gewinner gab es Geld für die Klassenkasse.

Rentiere machten das Rennen beim diesjährigen Weihnachts-Malwettbewerb: So schaffte es ein Exemplar mit großen Kulleraugen auf die diesjährigen Weihnachtskarten der HUK-COBURG. Mit diesem Motiv sicherte sich eine ehemalige Schülerin der Pestalozzi-Grundschule in Coburg den ersten Platz.

 

Darüber hinaus ziert ein Rentier, das mit dem Weihnachtsmann auf dem Eis tanzt, ein hausinternes Weihnachtsplakat. Gemalt wurde es von einer einstigen Schülerin der Lutherschule.

Weihnachtsmotive gesucht – und gefunden

Von zahlreichen Einsendungen wurden insgesamt fünf Werke prämiert. Die Gewinner erhielten von der HUK-COBURG als Dankeschön einen Geschenkgutschein sowie ein Preisgeld, das in die jeweilige Klassenkasse floss. Damit machten sich die Kinder gemeinsam im Klassenverbund eine Freude. Unter anderem bei einem gemeinsamen Schwimmbadbesuch, bei einem Zeltausflug oder einem leckeren Pizzaessen. „Es ist schön, als Schule bei Aktionen wie beispielsweise dem Malwettbewerb mitmachen zu können“, so Dr. Karina Kräußlein-Leib, Direktorin an der Pestalozzischule Coburg.

Neuauflage für 2019 geplant

Der große Anklang des Malwettbewerbs hat die HUK-COBURG sehr gefreut, daher ist auch für 2019 wieder ein Weihnachts-Malwettbewerb geplant, an dem sich weitere Grundschulen beteiligen wollen. Das Unternehmen initiiert solche Aktionen am Standort Coburg, weil ihm Bildung und soziales Engagement vor Ort am Herzen liegen.

Die HUK-COBURG wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr!

Autorin:

Christina Hauptmann

Unternehmenskommunikation

Fußzeile aufklappen