Rhabarber-Quarkcreme

#healthyHUK

Rezept für 4 Portionen

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Wartezeit: 30 Minuten

Zutaten:

  • 350 ml Milch 1,5% Fett (alternativ: Mandelmilch)
  • 20 g Speisestärke
  • Etwas Vanillearoma oder geschrotete Vanilleschote
  • 250 g Quark 20% Fett (alternativ: veganer Quark)
  • 4 EL Xylit (oder Süße nach Wahl)
  • 400 g Rhabarber
  • 1 EL Rote Bete Saft (oder Wasser)

Rezept ausdrucken
Rhabarber-Quarkcreme

Zubereitung

1. Schritt

Milch, Stärke und Vanillearoma verrühren und in einem Topf zum Kochen bringen. Dabei ständig rühren. Etwa 2 Minuten köcheln lassen, bis die Milch eingedickt ist. Alles abkühlen lassen.
 

2. Schritt

Quark und 2 EL Xylit vorsichtig unter den kalten Pudding heben. Den Rhabarber gründlich putzen, schälen und die trockenen Stellen abschneiden. Den Rest in kleine Stücke schneiden.

3. Schritt

Rhabarber, das restliche Xylit und den Rote Bete Saft/Wasser in einem kleinen Topf etwa 10-15 Minuten köcheln lassen – bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Ganze etwas abkühlen lassen und anschließend mit der Quarkcreme schichten und nach Bedarf nochmal im Kühlschrank kaltstellen.

Hinweis: In Maßen kann man jungen Frühlings-Rhabarber sogar roh verzehren. Er sollte aber immer unbedingt geschält werden. Ansonsten ist auf den Genuss von rohem Rhabarber auf Grund seiner enthaltenen Oxalsäure zu verzichten.

Tipp: Wer mag, kann zu dem Rhabarberkompott auch einen kleinen Apfel geben. Einfach schälen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Rhabarber kochen.

Schon gewusst? Die im Rhabarber enthaltene Oxalsäure verursacht manchmal belegte Zähne. Dagegen hilft z. B., die Haut zu entfernen, den Rhabarber klein zu schneiden und ggf. zu blanchieren.

Guten Appetit!

Nährwerte pro 100 g: Kalorien: 67,4 kcal | Kohlenhydrate: 4,6 g | Eiweiß: 4,1 g | Fett: 1,6 g

Rhabarber

Lebensmittel-Fact Rhabarber

Schon gewusst: Die meist rötlichen Stangen sind botanisch gesehen ein Gemüse, werden aber wegen ihrer Verwendung häufig als Obst bezeichnet. Neben köstlichen Gerichten wie Rhabarber-Kuchen, Marmelade und sogar herzhafte Aufläufe, ist Rhabarber auch nährwerttechnisch ein echter Alleskönner:

  • Vitamin C Bombe: ca. 8 g pro 100 g
  • Wenig Kalorien: gerade mal 20 kcal auf 100 g
  • Kaum Zucker
  • Gut für die Verdauung

In Maßen kann man jungen Frühlings-Rhabarber sogar roh verzehren. Er sollte aber immer unbedingt geschält werden. 

Hier finden Sie weitere Rezepte

Hier finden Sie tolle Ideen zum Selbermachen

Do It Yourself

Vom Felgenreiniger über Erkältungsbalsam bis hin zum selbstgebastelten Insektenhotel – wir haben für Sie die schönsten DIY-Ideen zusammengestellt. Entdecken Sie die Vielfalt unserer DIYs und lassen Sie sich inspierieren.