Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktualisieren

Krankenversicherung für Beihilfe-Berechtigte

Stark im öffentlichen Dienst – unsere Krankenversicherung für Beihilfe-Berechtigte

Als Beamter erhalten Sie für sich und Ihre Angehörigen von Ihrem Dienstherrn eine Beihilfe, die aber lediglich einen Teil der  entstehenden Krankheitskosten abdeckt. Um 100% abgesichert zu sein benötigen Sie daher eine Ergänzung Ihres Versicherungsschutzes. Unsere Krankenversicherung für Beihilfe-Berechtigte ist die optimale Lösung.

Ihre Vorteile im Überblick

Focus Money - Beste PKV-Beihilfetarife - Ausgabe 48/2016
  • Faire Konditionen – Günstige Krankenversicherung bei attraktiver Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit.
  • Gut beraten – Wir sind der größte deutsche Beamtenversicherer.
  • Unser Schutz ist Top – Zu diesem Ergebnis kommt Focus Money in der Kategorie „Beste PKV-Beihilfetarife“ (Ausgabe 48/2016).

Unsere private Krankenversicherung für Beamte, Beamtenanwärter und Studenten mit Beihilfe-Anspruch

Mit unserer günstigen Krankenversicherung erhalten Sie als Beamter Versicherungsschutz zu 100%. So sind Sie und Ihre Familie im Krankheitsfall bestens versorgt – und das als Privatpatienten.

Natürlich bieten wir auch für Beamtenanwärter, beihilfeberechtigte Studenten und für Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst passende günstige Tarife.

Leistungen für Beamte und Beamtenanwärter

Leistungen werden zum versicherten Prozentsatz erstattet.

Arztbehandlung
  • Freie Arztwahl und direkter Facharztbesuch
Sehhilfen
  • Bis zu 600 € innerhalb von 2 Kalenderjahren
Heilpraktiker
Ambulante Psychotherapie
Krankenhaus
  • Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung
Zahnbehandlung
  • Zahnbehandlung (z. B. professionelle Zahnreinigung)
  • Zahnersatz (z. B. Kronen, Brücken, Implantate)
  • Inlays
  • Kieferorthopädie
Beitragsrückerstattung
  • Als Beamter aktuell bis zu 4 Monatsbeiträge bei Leistungsfreiheit
  • Als Beamtenanwärter aktuell bis zu 6 Monatsbeiträge bei Leistungsfreiheit
  • Die Beitragsrückerstattung wird auch dann gewährt, wenn nur Rechnungen für Vorsorgeuntersuchungen und professionelle Zahnreinigung eingereicht werden.

Leistungen für Studenten mit Beihilfe-Anspruch

Die Leistungen werden zum versicherten Prozentsatz erstattet.

Arztbehandlung
  • Erstattung zum versicherten Prozentsatz bei Erstbehandlung durch den Allgemeinmediziner oder z. B. Frauen- und Augenarzt, sonst Anerkennung des Rechnungsbetrags zu 80%
Sehhilfen
  • Bis zu 600 € innerhalb von 2 Kalenderjahren
Heilpraktiker
Ambulante Psychotherapie
Zahnbehandlung
  • Zahnbehandlung (z. B. professionelle Zahnreinigung)
  • Zahnersatz (z. B. Kronen, Brücken, Implantate)
  • Inlays
Beitragsrückerstattung
  • Aktuell bis zu 6 Monatsbeiträge bei Leistungsfreiheit
  • Die Beitragsrückerstattung wird auch dann gewährt, wenn nur Rechnungen für Vorsorgeuntersuchungen und professionelle Zahnreinigung eingereicht werden.

Kranken­versicherung für Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst

Als Tarifbeschäftigter mit Anspruch auf Beihilfe übernimmt Ihr Dienstherr einen Teil der Krankheitskosten. Um aber zu 100% abgesichert zu sein, bieten wir Ihnen unsere maßgeschneiderten und günstigen Tarife.

  • Sie genießen als Privatpatient leistungsstarke Gesundheitsvorsorge u. a. bei Ärzten, Zahnärzten und im Krankenhaus.
  • Sie erhalten Ihr Geld zurück, wenn Sie keine Leistungen in Anspruch nehmen.
  • Mit einem günstigen Krankentagegeld schließen Sie auch die finanzielle Lücke bei einem Verdienstausfall wegen einer längeren Krankheit.

Anwartschafts­versicherung für Heilfürsorgeberechtigte

Bis zu Ihrer Pensionierung oder während der Ausbildung erhalten Sie freie Heilfürsorge. Danach gibt es im Krankheitsfall entsprechende Beihilfen wie bei allen Beamten. Die Restkosten müssen von einer Versicherung gedeckt werden. Bis es so weit ist, empfehlen wir Ihnen unsere Anwartschaftsversicherung. Damit sichern Sie sich den späteren Zugang zur privaten Krankenversicherung – ohne erneute Gesundheitsprüfung.

 

Wählen Sie ganz nach Ihrem Bedarf

Sie können zwischen der kleinen und der großen Anwartschaftsversicherung wählen. Grundsätzlich empfehlen wir bei Laufzeiten bis zu 5 Jahren die kleine Anwartschaftsversicherung, darüber die große. Natürlich können Sie jederzeit von der kleinen in die große Anwartschaftsversicherung wechseln.

 

Für wen ist die Anwartschaftsversicherung sinnvoll?

  • Für Beamte in Ausbildung mit Anspruch auf freie Heilfürsorge, die nach der Ausbildung beihilfeberechtigt sind.
  • Für alle, die während ihrer Dienstzeit Anspruch auf freie Heilfürsorge haben: Angehörige der Bundespolizei, Soldaten, teilweise auch Polizeibeamte der Länder.

 

Kleine Anwartschaftsversicherung

  • Gesundheitsprüfung bei Beginn der Anwartschaftsversicherung
  • Keine Wartezeiten bei Beginn der privaten Krankenversicherung
  • Keine erneute Gesundheitsprüfung

 

Große Anwartschaftsversicherung

  • Alle Leistungen der kleinen Anwartschaftsversicherung
  • Zusätzlich: Es werden Altersrückstellungen gebildet, die den Beitrag zu Beginn der Krankenversicherung deutlich reduzieren.

Informationen zur Pflege­versicherung

Wir empfehlen Ihnen, mit der Krankenvollversicherung auch die Pflegepflichtversicherung bei uns abzuschließen.

Häufig sind Krankheiten und Pflege im Leistungsfall nur schwer voneinander zu trennen. Haben Sie Ihre Kranken- und Pflegepflichtversicherung bei einem Unternehmen, können Leistungen schneller und unkomplizierter erbracht werden.

Übrigens: Unsere Servicequote im Kalenderjahr 2016 beträgt 96%. (Bericht nach § 18 Abs. 3b SGB XI über die Einhaltung der Fristen zur Begutachtung)

Mit der Krankenversicherung für Beihilfe-Berechtigte sichern Sie sich für später die günstige private Krankenversicherung der HUK-COBURG! Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorteile – wir beraten Sie gerne!

Kennen Sie schon unseren Ratgeber für Beamtenanwärter?

Logo der HUK PKV-Rechnungs-App

HUK PKV-Rechnungs-App

Einfach Belege per Smartphone einreichen.

Zur HUK PKV-Rechnungs-App

Logo der HUK Reise-App

HUK Reise-App

Nützliches für Reisende.

Zur HUK Reise-App 

Häufige Fragen zur Kranken­versicherung für Beihilfe­berechtigte

Was ist Beihilfe?

Beamte sind in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht versicherungspflichtig. Der Dienstherr erstattet dem Beamten einen Teil der im Einzelfall entstehenden Krankheitskosten in Form von Beihilfe. Durch die Beihilfe erfüllt der Dienstherr die dem Beamten und seiner Familie gegenüber bestehende beamtenrechtliche und soziale Verpflichtung, sich an den Krankheitskosten zu beteiligen. Auf Grund dieser Verpflichtung erhält der Beamte keinen Arbeitgeberzuschuss zu seinem Krankenversicherungsbeitrag.

Wer ist beihilfeberechtigt?

Beihilfeberechtigt sind Beamtenanwärter, Beamte, Richter, Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit sowie deren berücksichtigungsfähigen Familienangehörigen, Versorgungsempfänger, Witwen und Witwer sowie Waisen der vorstehend genannten Personen.

Wie hoch sind die Beihilfesätze?

Die Beihilfe wird nur anteilig zu den Krankheitskosten gewährt, und zwar in Höhe des entsprechenden Beihilfebemessungssatzes (der Bemessungssatz ist abhängig von der jeweils geltenden Beihilfevorschrift).

Welche Vorteile habe ich als beihilfeberechtigter Beamter von einer privaten Kranken­versicherung?

Die Bemessungssätze der Beihilfe sind darauf abgestellt, dass diese nur eine ergänzende Hilfe für krankheitsbedingte Aufwendungen ist. Deshalb müssen Beihilfeberechtigte für die durch die Beihilfe nicht gedeckten Kosten selbst Vorsorge treffen.

Bei der gesetzlichen Krankenkasse zahlen Beamte den vollen Beitragssatz – obwohl sie nur einen Teil der Krankheitskosten absichern.

Die private Krankenversicherung bietet hingegen die besten Voraussetzungen, denn sie trägt den individuellen Bedürfnissen des Beihilfeempfängers an den Versicherungsschutz durch die speziellen Beihilfetarife Rechnung. Der Beihilfeempfänger hat Versicherungsschutz als "Privatpatient" zu einem Beitrag, der meist weit unter dem der gesetzlichen Krankenversicherung liegt.

Erhalte ich eine Versicherungskarte?

Nein. Natürlich möchten wir Ihnen unsere Leistungen so einfach und bequem wie möglich zur Verfügung stellen. Die Chipkarte hilft dabei weder Ihnen noch uns, denn sie enthält nur den Namen unseres Unternehmens, den Namen des Patienten und sein Geburtsdatum. Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung kann der Arzt über die Chipkarte nicht direkt mit uns abrechnen. Der geringe Nutzen dieser Chipkarte rechtfertigt die entstehenden Kosten nicht. Wir geben diese Kostenersparnis mit günstigen Beiträgen an Sie weiter.

Wann und wie erfolgt die Beitragszahlung?

Der Beitrag ist grundsätzlich am Monatsersten im Voraus fällig. Bei halbjährlicher und jährlicher Zahlungsweise gewähren wir Ihnen Rabatte.

Ihre Beiträge zahlen Sie bequem im Lastschrifteinzugsverfahren oder per Dauerauftrag. Aus Kostengründen werden keine Rechnungen versandt.

Wie können Neugeborene mitversichert werden?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Aufnahme des Neugeborenen im Rahmen der sogenannten Kindernachversicherung möglich. Das bedeutet, dass das Neugeborene ohne Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeit rückwirkend zum Geburtsdatum in den Vertrag aufgenommen wird. 

Folgende Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein:

  • Ein Elternteil ist seit mindestens drei Monaten bei der HUK-COBURG-Krankenversicherung versichert.
  • Der Antrag bzw. die Meldung zur Kindernachversicherung wird spätestens innerhalb von zwei Monaten ab Geburtsdatum eingereicht.
  • Der für das Kind gewählte Versicherungsschutz ist nicht höher oder umfassender als der eines versicherten Elternteils.

Was passiert, wenn sich die Beihilfe ändert?

Sie können Ihren Vertrag bei einer Änderung Ihres Beihilfebemessungssatzes innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten auf Ihre neue Beihilfesituation ohne erneute Risikoprüfung und ohne erneute Wartezeiten anpassen. 

Die Beihilfe kann sich z. B. ändern durch:

  • Eintritt in den Ruhestand
  • Veränderung der Kinderzahl durch Geburt eines Kindes
  • Entstehen, Wegfall oder Änderung eines eigenen Beihilfeanspruchs des Ehegatten
  • Wechsel der Dienststelle

Was sind Alterungsrückstellungen?

Der Beitrag in der privaten Krankenversicherung setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: 

  • Ein Risikoanteil, mit dem die Versicherungsleistungen bezahlt werden
  • Ein Kostenanteil, zum Beispiel für Verwaltung und Leistungsbearbeitung
  • Ein Sparanteil, die sogenannten Alterungsrückstellungen 

Außerdem bilden wir zusätzliche Alterungsrückstellungen, die nur zur Beitragsstabilisierung im Alter verwendet werden dürfen.

Das Risiko, krank zu werden, steigt mit zunehmendem Alter erheblich an. Daher wird von der privaten Krankenversicherung ein Teil des Gesamtbeitrags – er bewegt sich anfangs je nach Alter, Tarif und Geschlecht zwischen rund 30 und 50% des Tarifbeitrags – für das Alter zurückgelegt und verzinst. Die angesammelten Alterungsrückstellungen dienen später dazu, die im Alter steigenden Krankheitskosten zu decken.

Sie haben eine dringende Frage zu medizinischen oder juristischen Themen?

Dann greifen Sie einfach zum Hörer.

Medizinische Servicehotline
Unter 09561 9694039 erreichen Sie unsere medizinische Hotline. Hier können Sie sich über Behandlungsmethoden, Medikamente, Impfungen sowie Spezialkliniken und Fachärzte informieren.

Juristische Servicehotline
Unter 09561 9694129 erreichen Sie unsere juristische Hotline. Dort erhalten Sie juristischen Rat und Hilfestellung bei Fragen zu z. B. Abrechnungen und etwaige Diagnose-/Behandlungsfehler.

Wo stehen unsere Tarife im Marktvergleich?

Einen anonymen, transparenten und kostenfreien Vergleich verschiedener Versicherungstarife finden Sie unter www.KV-Fux.de

Hinweis zur persönlichen Beratung


Bitte beachten Sie: Nur eine persönliche Beratung garantiert Ihnen einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz.

Weiter