Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktualisieren

Pflegezusatz­versicherung für BARMER-Kunden

BARMER Extras sichern: die staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung

Pflege im Alter kann schnell teuer werden – so teuer, dass die gesetzlichen Leistungen nicht ausreichen. Wir bieten Mitgliedern der BARMER deshalb eine Pflegezusatzversicherung an. Den sogenannten „Pflege-Bahr“. Damit kann man sich günstig absichern: Der Beitrag zu diesem Schutz ist niedrig und wird sogar noch vom Staat bezuschusst.

Ihre Vorteile als Kunde der BARMER

  • Staatliche Förderung – Profitieren Sie von 60 € staatlicher Zulage im Jahr
  • Finanzielle Unabhängigkeit – Entlasten Sie im Pflegefall Ihre Familie
  • Gute Konditionen – Leistungen schon ab Pflegegrad 1
  • Dynamische Anpassung – So verliert Ihre Absicherung ihren Wert nicht
  • Keine Wartezeit – Bei Abschluss eines Pflegetagegeldes nach Tarif GPT Premium zum gleichen Versicherungsbeginn*

* Ansonsten Wartezeit von 5 Jahren, bei Unfall entfällt die Wartezeit

Die Pflegezusatzversicherung: Damit Sie wirklich alle Pflegekosten auffangen können

Jeder wünscht sich Gesundheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter. Doch ein Unfall oder eine Krankheit kann ganz plötzlich und unerwartet in die Pflege führen. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt in einem solchen Fall die Grundversorgung. Leider liegen die tatsächlichen Pflegekosten meist viel höher. Die finanzielle Belastung steigt dadurch für den Betroffenen. Nach dem 80. Lebensjahr ist etwa jeder 3. auf Pflegehilfe angewiesen. Eine gute Pflegevorsorge zahlt sich daher sehr oft aus.

  • Wir sichern Sie individuell ab – Sie können bis zu 1.200 € Monatsgeld beantragen.
  • Wir passen Ihre Versicherungsleistung dynamisch an. Das Pflegegeld wird dabei alle 3 Jahre um bis zu 10% erhöht – ohne weitere Gesundheitsprüfung oder erneute Wartezeit.

Sie erhalten staatliche Unterstützung:

  • Sie erhalten monatlich 5 € zum Beitrag dazu – umgerechnet 60 € im Jahr.
  • Die staatliche Zulage erhält, wer mindestens 18 Jahre alt ist und eine private Pflegezusatzversicherung abschließt.
  • Sie bezahlen mindestens 10 € Beitrag im Monat selbst. Dann bezuschusst der Staat Ihren Vertrag monatlich mit 5 €.

Die Erstattung beginnt bereits bei Pflegegrad 1

Pflegegrad Absicherung (in % des Monatsgelds des Pflegegrades 5)
1 10%
2 30%
3 60%
4 100%
5 100% 

Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich günstig ab! Das Angebot der HUK-COBURG ist für Mitglieder der BARMER besonders preiswert.

Häufige Fragen zur Pflegezusatz­versicherung

Was ist der „Pflege-Bahr“?

Es handelt sich hierbei um eine staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung, die nach dem damaligen Gesundheitsministers Daniel Bahr benannt wurde. Seit 2013 beträgt der Beitragszuschuss durch den Staat 5 € pro Monat, wenn Sie als Kunde einen Mindestbeitrag von 10 € selbst leisten.

Wie erhalte ich die staatliche Zulage?

Die Auszahlung der staatlichen Förderung wird über eine zentrale Stelle bei der „Deutschen Rentenversicherung Bund“ abgewickelt. Sie bevollmächtigen uns mit Vertragsschluss, die Zulage bei der zentralen Stelle zu beantragen.

Wir übermitteln der zentralen Stelle alle dafür notwendigen Angaben. Sind alle Voraussetzungen für die Förderung erfüllt, zahlt die zentrale Stelle die Zulage direkt an uns aus, die wir unverzüglich Ihrem Vertrag gutschreiben. Die Zulage kann nicht geteilt werden. Es ist also immer nur ein Vertrag für den gleichen Zeitraum förderfähig. Sie sind verpflichtet, uns unverzüglich jede Änderung der Verhältnisse (z.B. Wegfall der Pflegepflichtversicherung) mitzuteilen, die zu einem Wegfall des Zulagenanspruchs führt.

Gibt es eine Gesundheitsprüfung bei dem „Pflege-Bahr“?

Nein, eine Gesundheitsprüfung ist nicht notwendig. Bereits Pflegebedürftige oder ehemals Pflegebedürftige können den „Pflege-Bahr“ allerdings nicht abschließen.

Hinweis zur persönlichen Beratung


Bitte beachten Sie: Nur eine persönliche Beratung garantiert Ihnen einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz.

Weiter