Arbeiten an der Zukunft 

Herzlich Willkommen in der Job-Welt unserer Wirtschaftswissenschafter

Projektmanagement, Prozessoptimierung, Organisation und Strategie: Herausforderungen in diesen Themenbereichen gibt es in jeder Abteilung der HUK-COBURG. Ob im Versicherungsbereich, im Innovationsmanagement, der Betriebsorganisation oder der Personalabteilung: Es gibt tägliche neue Themen, für die Lösungen erarbeitet werden.

Besonders wichtig ist es, eine Mischung aus Kommunikationsstärke, analytischem Denkvermögen und strategischem Vorausblick zu vereinen, um die Themen der Zukunft lösungsorientiert voran zu treiben. Der Versicherungsmarkt befindet sich in einem starken Wandel. Die HUK-COBURG hat den Anspruch, diesen Wandel mit zu gestalten. Hier hierfür benötigen wir Ihr Wissen und Ihre Tatkraft.

Was unsere Mitarbeiter dazu sagen

Um Ihnen einen konkreteren Einblick in die täglichen Herausforderungen unserer Wirtschaftswissenschaftler zu geben, haben wir unseren Mitarbeitern folgende Fragen gestellt:

Jonas, Innovationsmanager
Was bedeutet eigentlich Innovationsmanagement?

„Unser Ziel ist es Themen mit Innovationspotenzial und Impact aufzuspüren, Ideen zu validieren, schnell zur Entscheidungsreife zu bringen und das Geschäftsmodell hinter den Ideen zu finden. Außerdem wollen wir die HUK-COBURG mit digitalen Playern aus Wirtschaft und Wissenschaft vernetzen, da für uns sowohl der Blick nach innen, als auch der Blick nach außen ganz entscheidend ist. Wesentliche Elemente sind bei uns neue Technologien, digitale Geschäftsmodelle und Startups. An sich ist Innovationsmanagement permanente Projektarbeit, da immer wieder neue Themen entstehen. Beispielsweise haben wir auf Basis eines dreitägigen Ideensprints einen am Kunden getesteten Prototypen für Alexa entwickelt. Generell gibt es kaum wiederkehrende Themen.“

Jonas, Innovationsmanager 

Sophia, Controllerin
Wie läuft das Controlling für die Kundenbetreuung ab?

„Im Vertriebs-und Kundenkontaktmanagement bin ich neben der Planung, Prognose, Steuerung und dem Reporting der anfallenden Arbeitsmengen und vertrieblichen Tätigkeiten, für die Personaleinsatzplanung der Kundenbetreuung verantwortlich, um eine gute Erreichbarkeit für unsere Kunden sicherzustellen. Zusätzlich arbeite ich an diversen Projekten, beispielsweise dem Aufbau eines Planungs-und Prognosetools, mit. Es ist einfach spannend das anfallende Tagesgeschäft zu bearbeiten und gleichzeitig neue Themen, wie die Schaffung neuer Controlling-Ansätze explizit für Nebensparten, voranzutreiben.“

Sophia, Controllerin Vertriebs- und Kundenkontaktmanagement 

Tiberius, Referent Personalpolitik
Welche Aufgabenfelder bietet die Personalabteilung noch?

„Mein Aufgabengebiet teilt sich grob in drei Bereiche: zum einen begleite ich Projekte betriebsverfassungsrechtlich, d.h. ich berate die Fachverantwortlichen aus personalpolitischer Sicht, führe Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern und schließe ggf. Betriebsvereinbarungen ab. Zum anderen gestalte ich eigene Projekte im HR-Umfeld, beispielsweise die Durchführung einer Betriebsklimauntersuchung. Und schließlich bin ich verantwortlich für das strategische Personalcontrolling und kümmere mich hier darum die Informationen, die wir rund um das Thema Personal zur Verfügung haben, für das Unternehmen „nutzbar“ zu machen. In meinem Bereich hat man die Möglichkeit, bei Entscheidungen mit unternehmensweiter Bedeutung von Beginn an involviert zu sein und diese ein Stück weit mit zu gestalten. Diesen „Weitblick“ ins Unternehmen schätze ich sehr.“

Tiberius, Referent Personalpolitik & Grundsatzfragen 

Stefanie, Beraterin Bürokommunikation
Was ist meine Rolle in der Bürokommunikation?

„Ich bin im Informations- und Portalmanagement der Abteilung Betriebsorganisation tätig – genauer gesagt kümmere ich mich gemeinsam mit meinen Kollegen um unser Intranet. Hier werden nicht nur Unternehmensinformationen für alle Mitarbeiter zugänglich gemacht, sondern auch Fachinfos für die tägliche Arbeit. Wir bilden dabei die Schnittstelle zwischen den einzelnen Fachredaktionen und unserer Anwendungsentwicklung. Außerdem schule ich unsere Redakteure im Umgang mit dem Redaktionssystem und bin auch im Nachgang als Ansprechpartnerin für sie da. Mein Job bringt die Arbeit mit Menschen und Technik zusammen – für mich die perfekte Kombination.“

Stefanie, Beraterin Bürokommunikation

Matthias, Innovationsmanager
Wie viel Spaß macht die Arbeit in der Versicherungsbranche?

„Nach ca. zehn Jahren im Unternehmen und in der Versicherungsbranche kann ich tatsächlich bestätigen: Sie macht in der HUK-COBURG viel Spaß! Ich durfte schon in mehreren Abteilungen, an unterschiedlichen Themen und Standorten arbeiten und muss sagen, dass jeder Arbeitsplatz und jede Tätigkeit seine eigenen positiven Seiten hat. Bezogen auf meine aktuelle Arbeit im Innovationsmanagement der HUK-COBURG kann ich sagen, dass mir die abteilungs- und spartenübergreifende Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Kollegen und Führungskräften am meisten Spaß macht. Ein Grund hierfür ist die aus meiner Sicht offene Kommunikationskultur. Diese braucht man auch. Denn allein in unserem kleinen Team bewerten wir, von der Kollegin die SAP-Projekterfahrung hat, den Kollegen aus der Beratung bis hin zur Kommunikationsspezialistin, alle Themenstellungen aus differenzierten Blickwinkeln.“

Matthias, Innovationsmanager

Kreative Freiheit

Damit unsere Mitarbeiter die Möglichkeit haben, die HUK-COBURG als Unternehmen weiter voranzubringen, brauchen Sie die Unterstützung des Arbeitgebers und der Kollegen. Wie unser Mitarbeiter Daniel seine Arbeitsumgebung wahrnimmt, erklärt er Ihnen hier: