Berater-Homepage von Andreas Bockwinkel
Was bedeutet das?

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Der Vermittler ist gebundener Versicherungsvermittler gem. §34d GewO, bei der zuständigen IHK gemeldet und in das Vermittlerregister eingetragen.
Registrierungsnummer: D-FWU4-6DTGR-87 sowie die zuständige Behörde ist einsehbar unter https://www.vermittlerregister.info/recherche?a=suche®isternummer=D-FWU4-6DTGR-87

Vermittlerregister:
Anschrift: DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 6005850 (Festnetzpreis 0,20 €/ Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf)
https://www.vermittlerregister.info/recherche
Registrierungsnummer: D-FWU4-6DTGR-87


Der Vermittler berät ausschließlich zu den Versicherungsprodukten der HUK-COBURG-Versicherungsgruppe, zu denen im Impressum abgebildeten Gesellschaften gehören, sowie zu Bausparprodukten. Der Vermittler erhält für die erfolgreiche Vermittlung eine Provision, die in der Versicherungsprämie enthalten ist, sowie, abhängig von weiteren Voraussetzungen, zusätzliche weitere Zuwendungen von der HUK-COBURG.

Im Fall von Beschwerden über den Vermittler oder das Versicherungsunternehmen können Sie sich an den Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin oder den Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 06 02 22, 10052 Berlin wenden, um das kostenlose außergerichtliche Streitschlichtungsverfahren in Anspruch zu nehmen.

Tomaten selber ziehen

#HUKhandmade

Tomaten selber ziehen – Anleitung

Wer einen Balkon oder sogar eine Terrasse hat, hat vielleicht schon mal darüber nachgedacht, ein paar Gemüsesorten selbst zu züchten – gerade wenn man Wert auf unbehandelte Lebensmittel legt. Besonders einfach geht das mit Tomaten: Alles was man dafür braucht, sind die Lieblings-Tomaten, etwas nährstoffreiche Erde und einen Eierkarton. 

Für das Vorziehen von Tomaten auf der Fensterbank ist Mitte März der ideale Zeitpunkt, denn hier sind die Tage bereits lang genug, damit die Pflantzen ausreichend Licht zum Wachsen bekommen. In den Garten oder auf den Balkon sollten die Tomatenpflanzen erst ab Mitte Mai – nach den Eisheiligen.

DIY – Materialien & Zutaten um Tomaten selber zu ziehen

Dauer:
Gesamtzeit: 10 Minuten 

Material:

  • 1-2 kleine Tomaten
  • 1 kleiner Eierkarton
  • 12 TL Anzuchterde
  • 1 Teelöffel
  • Später 10-20 l Blumentopf
  • Ggf. Pflanzenstab
     
Anleitung ausdrucken

Zubereitung: Tomatenpflanzen

DIY - Schritt 1: Tomaten in Scheiben schneiden

1. Schritt – Samen vorbereiten

Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Wenn man lieber große Tomaten züchten möchte, einfach die Kerne von großen Tomaten nehmen.

DIY – Schritt 2: Tomaten mit Erde bedecken

2. Schritt – Einpflanzen

Jeweils einen Teelöffel Erde in die Mulden des Eierkartons geben und je eine Tomatenscheibe auf die Erde legen. Das Ganze mit der restlichen Erde bedecken und leicht angießen.

3. Schritt – Pflegen

Den Eierkarton auf die sonnige Fensterbank stellen und unbedingt eine Schale oder einen Teller darunter stellen, da der Karton beim Gießen durchweicht.  Die Erde nun immer schön feucht und warm halten – dabei hilft es auch eine Glasschüssel oder eine transparente Plastikschüssel darüber zu setzten für den Treibhauseffekt. Immer wieder lüften.

4. Schritt – Umtopfen

Wenn die Pflänzchen etwa 5 cm hoch sind, können sie getrennt und umgetopft werden. Dabei die gewünschte Anzahl vorsichtig entnehmen und tief in einen Blumentopf mit Erde einpflanzen bzw. vergraben. Die restlichen Tomatenpflanzen könne auch verschenkt werden. Wenn das Wetter draußen warm genug ist (ab Mitte Mai, Temperatur Ø ca. 15°C), können die Tomaten auch schon nach draußen – an einen windgeschützten Ort.

Tipp: Damit die Tomatenpflanze einen guten Halt hat, sollte sie ab einer Größe von etwa 20 cm an einen Pflanzstab angebunden werden. Wenn mehrere Tomaten in eine Wanne gepflanzt werden möchten, sollte ein Abstand von 50 - 80 cm freigelassen werden.

DIY: Tomatenpflanzen

Viel Spaß beim Züchten und Pflanzen!

Eierschalen in Erde

Food-Upcycling Eierschalen

Mit Eiern kochen oder backen und die Schale in den Müll schmeißen? Wir zeigen dir, warum du das nicht machen solltest. Damit Pflanzen groß und kräftig werden, sollte man diese zwischen März und September düngen – zu dieser Zeit benötigen Pflanzen die meisten Nährstoffe. Fehlt es jedoch im Gießwasser an Kalk, fällt es der Pflanze schwer, alle weiteren Mineralstoffe aufzunehmen. 

Ist Wasser nicht kalkhaltig genug, können zermahlene Eierschalen Abhilfe schaffen. Außerdem kann die Eierschale neben 90% Kalkanteil noch mit 27 anderen Mikronährstoffen wie Fluor, Kupfer, Eisen, Phosphor und anderen aufwarten. Also ein echter Nährstoff-Booster für Pflanzen. Gut zerkleinert und unter die Blumenerde gehoben, lockern sie diese sogar mit der Zeit auf: Zersetzt sich die Schale, bleibt zwischen der Erde ein Luftraum zurück.

Hier finden Sie mehr DIY-Ideen

Das könnte Sie auch interessieren