Wir suchen Nebenberufliche Vermittler

Sichern Sie sich mit uns einen attraktiven Zusatzverdienst

Jetzt bewerben

Erfolg nur zwischen 9 und 5? Nicht für mich. Ich will Karriere im Nebenberuf.

Wie sieht eigentlich der optimale Nebenberuf aus? Wahrscheinlich so: krisensicher – mit attraktivem Einkommen – bei freier Einteilung, wann und wo Sie arbeiten wollen. Und Kunden und Kundinnen kommen von ganz allein. Klingt gut? Schön, denn das bieten wir Ihnen: als nebenberufliche Vermittler und Vermittlerinnen der HUK-COBURG.

Kundschaft ohne Akquise? Ist das möglich?

Die HUK-COBURG ist die stärkste Marke im Bereich der Kfz-Versicherungen. Mit ausgezeichneten Produkten und zentralen Marketingmaßnahmen sorgen wir dafür, dass Kund*innen von sich aus den Kontakt zur HUK-COBURG suchen – 2020 fast 10 Millionen mal. Wir nennen das den Pull-Effekt.

Wir sind stolz auf unsere treue Kundschaft

Unsere Kunden und Kundinnen sind nicht nur von unseren guten und günstigen Produkten überzeugt. Immer wieder geben sie uns in Umfragen Top Bewertungen. Für die fairste Beratung, unsere sehr gute Betreuung und den hervorragenden Service. Und das nicht nur in der Kfz-Versicherung.

Kubus Kundenbewertung Betreuung sehr gut
Kubus Kundenbewertung Service hervorragend
Kubus Kundenbewertung Kundenzufriedenheit 1. Platz
Kubus Kundenbewertung Preis-Leistung 1. Platz

Ihre Vorteile mit der HUK-COBURG

Attraktives Zusatzeinkommen
Kundenkontakte
Qualifizierung
Arbeiten wo und wann Sie wollen
Positives Image

Wir suchen Sie, wenn Sie:

  • kommunikationsstark sind und gerne mit Menschen arbeiten.
  • gerne Verantwortung übernehmen, motiviert und lernbereit sind.
  • über einen geeigneten Platz für die Beratung Ihrer Kund*innen verfügen.
  • sich einer Herausforderung im Vertrieb stellen wollen.

Aus Überzeugung andere Überzeugen – als Vertrauensmann bzw. Vertrauensfrau

Selbstständiger nebenberuflicher Vermittler der HUK-COBURG im Interview

Das sagen unsere Vermittler*innen

Erfahren Sie aus erster Hand, was es bedeutet, selbstständige*r Vermittler*in der HUK-COBURG zu sein.

Christian Schneider – Vertrauensmann Saaldorf-Surheim
Vertrauensmann Saaldorf-Surheim

„Mein Name ist Christian Schneider, ich bin Lehrer und leite eine Schule in Oberbayern. Für die HUK-COBURG arbeite ich seit 2005 nebenberuflich als Vertrauensmann.

Interessanterweise wurde ich beim Abschluss einer eigenen Versicherung darauf angesprochen, ob ich selbst an einer solchen Tätigkeit interessiert wäre. Da ich es immer gut finde, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, habe ich zugesagt. Ich fand es auch reizvoll, quasi als Ausgleich zu meiner Lehrtätigkeit, mit erwachsenen Menschen in einem beruflichen Rahmen zu kommunizieren.

Kommunikation ist im Versicherungsbereich natürlich das A und O. Man muss sich auf unterschiedliche Persönlichkeiten einstellen können und allgemein neugierig auf Menschen sein. Dann fällt es automatisch leichter, Potentiale beim Kunden zu entdecken und ihn für weitere Beratung zu interessieren.

Von Seiten der HUK-COBURG bin ich immer optimal unterstützt worden. Vor allem die Schulungen haben mir von Anfang an sehr geholfen. Heute gibt es über lokale Veranstaltungen hinaus weitere tolle Möglichkeiten wie Webinare oder ein Fortbildungsportal. Das erleichtert es enorm, sich auf den neuesten Stand zu bringen, auch wenn man tagsüber anderweitig eingespannt ist.

Als Nebenberufler empfinde ich es als angenehm, dass es nie Druck von oben gibt, irgendwelche Vorgaben zu erreichen. An oberster Stelle steht die Problemlösung für den Kunden. Das trägt sicher auch dazu bei, dass die HUK-COBURG einen so guten Ruf genießt.

Meine Kunden sind teilweise schon Jahre Kunden der HUK-COBURG. Bei Familien betreue ich oft mehrere Generationen. Solche langlebigen Beziehungen empfinde ich als Bestätigung. Wie übrigens auch die Tatsache, dass ich häufig Neukunden gewinne, die auf Empfehlung eines Bestandskunden zu mir kommen. Das und der sogenannte Pull-Effekt, also dass die Kunden aufgrund der Bekanntheit und der günstigen Preise zu uns ins Büro kommen, erspart mir die Kaltakquise. Eine Sache, die ich glücklicherweise bis heute nicht machen musste. So etwas liegt mir einfach nicht.

Natürlich gibt es gelegentlich auch andere weniger angenehme Begebenheiten in diesem Beruf. Zum Beispiel erwarten manche Kunden, dass man die Rolle eines Sachverständigen oder eines Rechtsanwalts übernehmen kann. Oder dass die Schadenregulierung nicht schnellstmöglich, sondern sofort erfolgt. So etwas geht natürlich aus den verschiedensten Gründen nicht. Meistens gelingt es mir aber, die Wogen zu glätten. Indem ich zuhöre, den Kunden in seiner Situation ernst nehme. Und alles dafür tue, dass sein Anliegen möglichst schnell bearbeitet wird.

Unter dem Strich überwiegen aber die erfreulichen Begegnungen, bei denen auch schon mal geschmunzelt oder gelacht wird. Daher würde ich auch jederzeit wieder bei der HUK-COBURG als Vertrauensmann anheuern.“

Christian Schneider

Isa Djurin – Vertrauensfrau Neustadt bei Coburg
Vertrauensfrau Neustadt bei Coburg

„Mein Name ist Isa Djurin und ich arbeite seit zwei Jahren als Vertrauensfrau in Neustadt bei Coburg.

Das Thema Finanzdienstleistungen zieht sich durch mein gesamtes Berufsleben. Ich bin gelernte Bankkauffrau und war 39 Jahre bei einer großen Bank im Bereich Kundenservice und Kundenberatung tätig. Aufgrund von Umstrukturierungen im Unternehmen und wegen der veränderten Rahmenbedingungen für die gesamte Branche durch die Niedrigzinsphase und die Digitalisierung musste die Bank Personal abbauen. Ich hatte das große Glück, direkt nach meinem Ausscheiden nebenberuflich bei der HUK-COBURG einsteigen zu können.

Besser hätte ich es nicht treffen können. Denn ich pflege meine Mutter. Da ich meine Zeit frei einteilen kann, ist es für mich problemlos möglich, Kundentermine so zu legen, dass alle Verpflichtungen unter einen Hut passen. Da kommt keiner zu kurz.

Die fundierte Beratung meiner Kunden hat mir schon immer große Freude gemacht. Das Produktangebot der HUK-COBURG ist auch wirklich gut. Bei diesem Preis-Leistungsverhältnis macht die Beratung doppelt Spaß. Es gibt wirklich nichts schöneres, als wenn die Kunden mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.

Für mich ist auch bemerkenswert wie offen die meisten Kunden für unser Angebot sind. Den Vogel abgeschossen hat ein Neukunde, der eigentlich nur wegen einem Mopedkennzeichen vorbei schaute. Wir kamen ins Gespräch, und ich erklärte ihm, welche sinnvollen Produkte die HUK-COBURG für die einzelnen Lebensphasen bereithält. Ich gab ihm noch meine Karte mit dem Hinweis, dass er bei Fragen oder Wünschen jederzeit anrufen kann. Und was soll ich sagen? Nach einiger Zeit war der Kunde wieder da, und ging mit einer Privathaftpflicht-, einer Tierhalterhaftpflicht- und einer Hausratversicherung heim. Wenn man selbst von einer Sache überzeugt ist, kann man eben auch andere überzeugen. Im nächsten Frühjahr werden wir die Themen Vermögensaufbau und Altersvorsorge angehen. Ich freue mich schon darauf.

Als junges Mädchen wollte ich Krankenschwester werden. Menschen zu helfen und eine individuelle Lösung für ihre Anliegen zu finden, das ist nun mal meine Leidenschaft. Beim Einstieg in mein neues berufliches Umfeld ist mir auch ordentlich unter die Arme gegriffen worden. Vorgesetzte und Kollegen standen mir mit Rat und Tat zur Seite. Und die EDV-Lernprogramme und Weiterbildungsangebote helfen mir bis heute, fachlich auf dem Laufenden zu sein. Denn ausgelernt hat man in diesem Beruf nie. Ich bin glücklich und stolz ein kleiner Leuchtturm der HUK-COBURG zu sein.“

Isa Djurin

Frank Ahnert – Vertrauensmann Wilthen
Vertrauensmann Wilthen

„Mein Name ist Frank Ahnert und ich arbeite seit 2009 nebenberuflich als Vertrauensmann für die HUK-COBURG im Kreis Wilthen. Im Hauptberuf bin ich Polizeibeamter. Das wollte ich schon als Kind werden, weil mein Vater auch bei der Polizei war. Bei der Polizei habe ich mein Abitur nachgeholt und ein Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt (FH) absolviert.

2008 hat die HUK-COBURG hier im Kreis einen Vertrauensmann bei der Polizei gesucht. Mein Vater hatte damals schon zur HUK-COBURG gewechselt, daher kannte ich das Unternehmen recht gut. Ich wollte meinen Horizont erweitern und hab mich beworben. Ich habe den Schritt seitdem nicht bereut.

Bei der HUK-COBURG fühle ich mich gut aufgehoben. Das liegt nicht nur an der hervorragenden Ausbildung, sondern vor allem am guten Netzwerk von Unterstützern, auf die ich immer zurückgreifen kann. Egal ob ich eine Frage zur Vorsorgeberatung, anderen Versicherungs-Themen oder auch bei administrativen Problemen habe, mir steht jederzeit jemand mit Rat und Tat zur Seite. 

Und ich habe keine Vorgaben seitens der Zentrale. Das heißt, ich muss keine Kaltakquise betreiben oder Klinken putzen. Das kommt mir sehr entgegen, weil ich meine Haupttätigkeit und meinen Nebenberuf strikt voneinander trennen möchte. Durch den hohen Bekanntheitsgrad der HUK-COBURG kommen die Leute zu mir. Ich glaube, das ist im Versicherungsgeschäft einmalig.

Die meisten meiner Kunden kommen hier aus dem Umkreis, ich habe aber auch Kunden bis nach Dresden. Da ich nur nach Terminvereinbarung arbeite, also keine festen Sprechzeiten habe, kann ich mir meine Termine frei einteilen. Meist zwischen 18 und 21 Uhr oder auch mal am Wochenende. Ich denke, das ist gerade für meine meist berufstätigen Kunden ein großer Vorteil, dass sie so nicht an die Öffnungszeiten der Kundendienstbüros oder Geschäftsstellen gebunden sind.

Überhaupt macht die Zusammenarbeit mit den Kunden richtig viel Spaß. Manchmal kommen schon ungewöhnliche Situationen zustande. Ich habe mal einem Kunden, einem Freund von mir, in der Sauna die Vorteile unserer betrieblichen Altersvorsorge erklärt. Der war selbstständig und suchte nach einer Möglichkeit, seine Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Oder einem anderen fiel abends siedend heiß ein, dass er am nächsten Tag einen Wagen zulassen musste und dringend noch die EVB (Elektronische Versicherungsbestätigung) brauchte. Das war um 20 Uhr. Ich konnte aber helfen und die Dankbarkeit, die man dann erfährt, das ist schon toll.

Natürlich gibt es auch mal Situationen, in denen nicht alles rund läuft und Kunden auch mal unzufrieden sind. Da hilft nur Einfühlungsvermögen und diplomatisches Geschick. Schließlich möchte man ja auch hier helfen. Aber alles in allem überwiegen die zufriedenen Kunden. Wenn also jemand mit dem Gedanken spielt ein nebenberuflicher Vermittler bei der HUK-COBURG zu werden, kann ich ihn nur ermutigen.“

Frank Ahnert

Stephan Siemens – Vertrauensmann Königswinter
Vertrauensmann Königswinter

„Mein Name ist Stephan Siemens. Seit zweieinhalb Jahren bin ich als Vertrauensmann für die HUK-COBURG in Königswinter aktiv.

Ich bin auf der Zielgeraden meiner hauptberuflichen Tätigkeit. Da habe ich nach einer Aufgabe gesucht, die mich auch nach dem Ruhestand fordert – vor allem in geistiger Hinsicht. Im Grunde die Verbindung von Gehirnjogging und einem Nebenverdienst. Schön, dass es mit der HUK-COBURG geklappt hat. Denn die Sache macht mir wirklich Spaß.

Das Vertriebskonzept mit den nebenberuflichen Vertrauensleuten ist auch wirklich etwas Besonderes. Dadurch, dass man nicht auf die Provision angewiesen ist, kann man sehr viel objektiver beraten. Es ist eben einfacher, sich die Belange des Kunden zu eigen zu machen, wenn das eigene Interesse zurückstehen kann. Ich denke jedenfalls, dass meine Beratung besser ist, weil mein Lebensunterhalt nicht vom Vertragsabschluss abhängt. Im Zweifel rate ich lieber einmal ab. Vielleicht bekomme ich bald eine zweite Chance. Letztlich geht es doch darum, eine Vertrauensbasis herzustellen, die lange trägt.

Viele Kunden sehen das anscheinend ähnlich. Ich erlebe jedenfalls immer wieder, dass Kunden, die anfangs sehr skeptisch sind, schnell auftauen, wenn Sie merken, dass ich Ihnen keine Versicherung aufdrängen will. Da sind dann plötzlich intensive Gespräche möglich, in denen so mancher durchaus Dinge preisgibt, die er sicher nicht jedem erzählen würde. Insofern ist der Begriff „Vertrauensmann“ wirklich gut gewählt. Und ich gebe mein Bestes dem auch gerecht zu werden.

Weniger erfreulich ist es, wenn Kunden einen Schaden haben, der aber nicht versichert wurde. Das passiert zum Glück eher selten, aber wenn, dann liegen die Nerven blank. Mir bleibt da wenig übrig als den Blitzableiter zu spielen und das Ganze auf eine sachlichere Ebene zu bringen. Und im Zweifelsfall bekomme ich von meinem Vertrauensmannberater zeitnah Unterstützung.

Im Großen und Ganzen macht der Kundenkontakt aber großen Spaß. Man lernt so viele unterschiedliche Menschen und ihre Lebensgeschichten kennen. Zum Teil ist es wirklich abenteuerlich, was manche Kunden zu erzählen haben.

Ich persönlich schätze besonders komplexe Beratungssituationen. Also die Betreuung von Kunden, die mehrere Versicherungsverträge bei uns haben. Man muss sich wirklich konzentrieren, wenn man die bestmögliche Gesamtlösung herausholen will. Das macht mir Spaß. Und es verhindert, dass die grauen Zellen einrosten.

Dass ich meiner Tätigkeit von zu Hause aus nachgehen kann, ist ein weiteres Plus. Ich habe mir ein schönes Heimbüro eingerichtet, in dem ich meine Kunden empfange. Und wenn ich nicht gerade dort bin, findet man mich irgendwo im Haus oder im Garten. Schließlich gibt es immer etwas zu tun.“

Stephan Siemens

An folgenden Standorten suchen wir Sie als selbstständige*r Vermittler*in

Standort Ansprechpartner
Region Nahe/Glan Jens Lienau 
0160 3672368 
Jens.Lienau@huk-coburg.de

Verstärken Sie unser Team

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt!