Der Fairness-Radar der HUK-COBURG

Wie fair ist Deutschland? Wir haben es herausgefunden – hier gibt’s Ergebnisse

Seit Mai 2022 befragen wir Bürgerinnen und Bürger in Deutschland danach, wie fair sie sich in den Lebensbereichen Zuhause, Gesundheit, Mobilität und Finanzen & Vorsorge behandelt fühlen.

Die Umfrage erfolgt in mehreren Wellen – jede Welle stellt ein anderes Ökosystem in den Fokus. Dazu gibt es Einblicke in die allgemeine Wahrnehmung von Fairness in der Bundesrepublik. Neben Fragen zur Fairness fragen wir demografische Daten ab, die uns einen Einblick in die Unterschiede und Ähnlichkeiten verschiedener Gesellschaftsgruppen liefern. Hängt die Fairnesswahrnehmung im Bereich Wohnen mit dem Einkommen zusammen? Fühlen sich jüngere Menschen im Bereich Gesundheit fairer behandelt als Ältere? Wir haben die Antworten darauf. Einblicke zu den Ergebnissen gibt es direkt hier.


Inhaltsverzeichnis


Der Fairness-Radar: Eine Umfrage, vier Ökosysteme – unzählige Einblicke

Mit der Fairness-Befragung verfolgen wir gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Kantar Public einen dreistufigen Ansatz

  1. 10 Kernfragen zur Fairnesswahrnehmung im Allgemeinen und in verschiedenen Lebensbereichen (fortlaufende wöchentliche Erhebung)
  2. Tiefergehende Themenfragen zu Fairness in den vier Lebensbereichen Zuhause, Gesundheit, Mobilität sowie Finanzen & Vorsorge (fortlaufende wöchentliche Erhebung für jeweils vier Wochen pro Lebensbereich)
  3. Weitere flexible Fragen zu aktuellen Themen und Ereignissen in Bezug auf Fairness (wöchentliche Erhebung)
Studienablauf – 10 Kernfragen und Themenfragen je Ökosystem

Die Grundlage der Befragung bilden 10 Kernfragen zur Fairnesswahrnehmung, die fortlaufend erhoben und deren Ergebnisse monatlich veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich um Fragen zur Zustimmung zu den beiden Aussagen „In meinem Leben fühle ich mich im Allgemeinen fair behandelt“ und „In Deutschland geht es im Großen und Ganzen fair zu“ sowie 8 weitere Fragen zur Fairnesswahrnehmung in verschiedenen Lebensbereichen – z. B. Ausbildung, Straßenverkehr, Berufsleben, aber auch Sport und der Umgang miteinander in unserer Gesellschaft.

Auf Basis dieser zehn Kernfragen berechnen wir zukünftig einen Fairness-Index, um die Entwicklung der Fairness in Deutschland zu dokumentieren. Dabei fließen die beiden allgemeinen Kernfragen sowie die gemittelten acht Kernfragen zu verschiedenen Lebensbereichen zu je einem Drittel in den Index ein. 

Ab nächstem Monat beleuchtet der Fairness-Radar zusätzlich zu den 10 Kernfragen jeden Monat einen Lebensbereich mit tiefergreifenden Themenfragen. Den Anfang macht der Lebensbereich Zuhause, gefolgt von Gesundheit, Mobilität sowie Finanzen & Vorsorge:

GIF: Ablauf der Fairness-Kampagne

Ökosystem Zuhause 

Icon: Zuhause

Der Lebensbereich, mit dem wir starten, ist das Zuhause – der Ort, an dem wir gerade in den vergangenen Monaten und Jahren mehr Zeit verbracht haben als je zuvor. Wir wollen z. B. wissen: „Welche Aspekte sind für einen fairen Wohnungsmarkt besonders wichtig? Welche Unterschiede gibt es zwischen Altersgruppen und Einkommensklassen?“ 

Mehr zum Ökosystem Zuhause

Ökosystem Gesundheit 

Icon: Gesundheit

Gesundheit ist unser höchstes Gut – umso wichtiger ist es, dass es in diesem Bereich fair zugeht. Jede und jeder sollte einen gesicherten Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Eine wichtige Frage dabei ist: „Welche Aspekte sind für ein faires Gesundheitssystem besonders wichtig?“ In den kommenden Wochen klären wir das. 

Mehr zum Ökosystem Gesundheit

Ökosystem Mobilität

Icon: Mobilität

Mobilität bedeutet Freiheit – und die steht allen zu. Denken wir in Deutschland Mobilität weit genug? Kann sich jede Person, die auf ein Auto angewiesen ist, eines leisten? Gibt es auch in kleinen Orten einen guten Zugang zu Bus und Bahn? Wie sieht es mit E-Mobilität im Jahr 2022 aus? In unserer dritten Befragungswelle beleuchten wir, wie fair dieser Lebensbereich wahrgenommen wird. 

Mehr zum Ökosystem Mobilität

Ökosystem Finanzen & Vorsorge

Icon: Finanzen & Vorsorge

Eine gesicherte Altersvorsorge? Faire Steuern für alle? Bedingungsloses Grundeinkommen? Finanzen & Vorsorge treiben uns alle um. Wir fragen, wie fair dieser Lebensbereich wahrgenommen wird, und stellen die Ergebnisse in den kommenden Monaten hier vor. 

Mehr zum Ökosystem Finanzen & Vorsorge

Icon: Zuhause

Ökosystem Zuhause 

Der Lebensbereich, mit dem wir starten, ist das Zuhause – der Ort, an dem wir gerade in den vergangenen Monaten und Jahren mehr Zeit verbracht haben als je zuvor. Wir wollen z. B. wissen: „Welche Aspekte sind für einen fairen Wohnungsmarkt besonders wichtig? Welche Unterschiede gibt es zwischen Altersgruppen und Einkommensklassen?“ 

Mehr zum Ökosystem Zuhause

Icon: Gesundheit

Ökosystem Gesundheit 

Gesundheit ist unser höchstes Gut – umso wichtiger ist es, dass es in diesem Bereich fair zugeht. Jede und jeder sollte einen gesicherten Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Eine wichtige Frage dabei ist: „Welche Aspekte sind für ein faires Gesundheitssystem besonders wichtig?“ In den kommenden Wochen klären wir das. 

Mehr zum Ökosystem Gesundheit

Icon: Mobilität

Ökosystem Mobilität

Mobilität bedeutet Freiheit – und die steht allen zu. Denken wir in Deutschland Mobilität weit genug? Kann sich jede Person, die auf ein Auto angewiesen ist, eines leisten? Gibt es auch in kleinen Orten einen guten Zugang zu Bus und Bahn? Wie sieht es mit E-Mobilität im Jahr 2022 aus? In unserer dritten Befragungswelle beleuchten wir, wie fair dieser Lebensbereich wahrgenommen wird. 

Mehr zum Ökosystem Mobilität

Icon: Finanzen & Vorsorge

Ökosystem Finanzen & Vorsorge

Eine gesicherte Altersvorsorge? Faire Steuern für alle? Bedingungsloses Grundeinkommen? Finanzen & Vorsorge treiben uns alle um. Wir fragen, wie fair dieser Lebensbereich wahrgenommen wird, und stellen die Ergebnisse in den kommenden Monaten hier vor. 

Mehr zum Ökosystem Finanzen & Vorsorge

Von Sport bis zum Berufsleben – so fair geht es in Deutschland zu

Wir fragen die Teilnehmenden unserer Studie wie fair es im Allgemeinen in verschiedenen Lebensbereichen zugeht – beispielsweise beim Sport, in Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten, im Berufsleben oder in zwischenmenschliche Beziehungen. An unserem Fairness-Radar haben im Zeitraum Mai bis Juli insgesamt 5.109 Bürgerinnen und Bürger teilgenommen. Hier gibt es einen ersten Eindruck von den Antworten. 

Für alle Ergebnisse gilt die folgende Legende: 

Legende: Stimme voll und ganz zu – Stimme überhaupt nicht zu

Sport

Wie fair geht es im Bereich Sport zu? 35% sagen fair.

Ob zusammen oder alleine, drinnen oder draußen – Hauptsache Bewegung! Sport ist eines der liebsten Hobbys der Deutschen. Umso wichtiger ist es, dass es hier fair zugeht. Haben alle Menschen in Deutschland den gleichen Zugang zu Sport? Wie fair wird der Bereich wahrgenommen? Erste Ergebnisse dazu zeigen: 35% der Befragten sagen, es geht in diesem Bereich fair zu. 

Zwischenmenschliche Beziehungen

Wie fair geht es in zwischenmenschlichen Beziehungen zu? 32% sagen fair.

Für viele Menschen stehen sie im Mittelpunkt ihres Lebens: zwischenmenschliche Beziehungen. Ein Einblick in unsere Ergebnisse zeigt: 32% der Teilnehmenden erleben ihre Beziehungen als fair. 

Schulen und Universität

Wie fair geht es in Schulen und Universitäten zu? 29% sagen fair.

Ob Schule, Universität oder Berufsschule – wir alle verbringen eine Menge Zeit in Bildungseinrichtungen. Sie prägen uns und beeinflussen unsere Zukunft. Wir haben uns gefragt: Geht es hier im Allgemeinen fair zu? 29% sagen: Ja, es geht hier fair zu. 

Straßenverkehr

Wie fair geht es auf den deutschen Straßen zu? 29% sagen fair.

Wie fair geht es auf den deutschen Straßen zu? Das haben wir gefragt. Und herausgefunden: Immerhin 29% der Teilnehmenden nehmen diesen Bereich als fair wahr. 

Berufsleben

 Wie fair wird das Berufsleben momentan wahrgenommen? 21% sagen fair.

Für viele Menschen ist der Arbeitsplatz der Ort, an dem sie unter der Woche wohl die meiste Zeit verbringen. Immer wieder geht es im gesellschaftlichen Diskurs darum, wie man den Arbeitsplatz fair für alle gestalten kann. Wie fair wird das Berufsleben momentan wahrgenommen? 21% der Befragten sagen, dass es am Arbeitsplatz im Allgemeinen fair zugeht. 

Gesundheit

Wie fair geht es im Bereich Gesundheitzu? 26% sagen fair.

Die Gesundheit ist das höchste Gut – umso wichtiger ist es, dass alle Menschen das Gefühl haben, in diesem Bereich fair behandelt zu werden. Ist das denn so? Der Eindruck unserer Befragten: Nur 25% fühlen sich hier fair behandelt. 

Verbraucher

Wie fair geht es im Bereich Verbraucher zu? 19% sagen fair.

Wie fair fühlen sich Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland behandelt? Auch dazu haben wir Bürgerinnen und Bürger befragt. Die Antworten zeigen: Nur die Minderheit der Teilnehmenden – nämlich 19% – empfindet diesen Bereich als fair. 

Wohnraum

Wie fair geht es im Bereich Wohnraum zu? Nur 9% sagen fair.

Bezahlbarer Wohnraum – ein Begriff, der schon lange im öffentlichen und privaten Diskurs angekommen ist. Es betrifft uns alle. Deshalb haben wir nachgefragt: Wie fair geht es auf dem Wohnungsmarkt in Deutschland zu? Insgesamt finden nur 9% der Befragten, dass es dort fair zugeht.

Studiensteckbrief

  • Repräsentative Online-Befragung
  • Thema: Fairness in Deutschland
  • Zeitraum: Mai bis Juli 2022
  • Stichprobengröße: n=5.109
  • Zielgruppe: Wohnbevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Downloadbereich