Suche Kontakt Menü

Angebot & Vertrag

0800 2 153 153 *

* Kostenlos aus deutschen Netzen

Kontakt zur HUK-COBURG

Schaden melden

0800 2 485 445 *

* Kostenlos aus deutschen Netzen

Ihre Schadenmeldung
Startseite Produkte
Kfz-Versicherung Haft­pflicht­versicherung Hausratversicherung & Wohn­gebäude­versicherung Rechts­schutz­versicherung Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung Lebensversicherung Berufs­unfähigkeits­versicherung Dienst­unfähigkeits­versicherung Unfallversicherung Bau­sparen & Bau­finanzierung Bankprodukte Produkte für öffentlichen Dienst Übersicht Produkte
Beitrag berechnen Lebensphasen Kundenservice Karriere
Berufserfahrene und Berufseinsteiger Studenten Schüler Selbstständige Vermittler Arbeiten bei der HUK-COBURG-Assistance Übersicht Karriere
Über uns
Unser Unternehmen Unternehmensführung Verantwortung HUK-COBURG im Markt Arbeiten in der HUK-COBURG Publikationen/Media Übersicht Unternehmen
Presse FAQ Meine HUK
 
 
 
 

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kfz-Versicherung

FAQ – Kfz-Versicherung (Auto­versicherung)

Allgemein

Zulassung, Abmeldung, Kfz-Kennzeichen

Schadenservice unserer Kfz-Versicherung

Kfz im Ausland (Ausland-Schadenschutz)

Spezielle Fahrzeugarten

Unfallmeldedienst

 

Allgemein

Wie kann ich meine Kfz-Versicherung wechseln und den bisherigen Vertrag kündigen?

Es gibt vier Möglichkeiten, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Wichtig ist, dass der Versicherungsnehmer die Kündigung ausspricht und diese fristgerecht beim Versicherer eingeht:

  • Kündigung zum Ablauf

Die Autoversicherung läuft immer bis zu dem im Versicherungsschein genannten Ablauf, meistens ist das der 01.01. eines Jahres. Wenn die Versicherung nicht mit einer Frist von einem Monat zum Vertragsende gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Wenn Sie zur HUK-COBURG wechseln wollen, muss Ihre Kündigung also in den meisten Fällen bis spätestens 30.11. bei Ihrem jetzigen Versicherer eingegangen sein. Dann steht dem Versicherungswechsel nichts im Wege.

  • Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung    

Hat Ihr Versicherer den Beitrag erhöht, können Sie Ihre Autoversicherung innerhalb eines Monats nach Erhalt der Rechnung kündigen und zur HUK-COBURG wechseln. Sollte die Erhöhung darauf zurückzuführen sein, dass der Versicherer Sie wegen eines Schadenfalls zurückstuft, besitzen Sie kein Sonderkündigungsrecht.

  • Kündigung bei Fahrzeugwechsel

Beim Fahrzeugwechsel können Sie ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist die Kfz-Versicherung wechseln. Verwenden Sie für die Zulassung des neuen Fahrzeugs bitte eine „eVB-Nummer“ der HUK-COBURG. Die eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung) ersetzt die alte Versicherungsbestätigung (Doppelkarte).

  • Kündigung im Schadenfall

Im Schadenfall ist die Kündigung der Versicherung innerhalb eines Monats nach Erhalt der Schadenabschlussmeldung (bzw. eines Ablehnungsschreibens) möglich.

Ein Formular für Ihre Kündigung beim bisherigen Versicherer haben wir vorbereitet.

 

Was Sie sonst noch beim Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung beachten sollten, erfahren Sie hier:

 
 

Warum ist neben der Kfz-Haft­pflicht­versicherung der Fahrerschutz wichtig?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung schützt die Mitfahrer. Der Fahrerschutz schützt den Fahrer.

Versichert ist der Fahrer eines Pkw, Wohnmobils oder Lieferwagens beim Lenken des versicherten Fahrzeugs, wenn er in einen Unfall verwickelt und dadurch verletzt oder getötet wird. Egal, ob Sie selbst fahren oder Freunde bzw. Familienangehörige am Steuer sitzen. Der Fahrerschutz versichert Personenschäden des Fahrers von bis zu 15 Mio. € je Schadenfall. Sie haben im Fall der Fälle viel Schutz für wenig Geld.

Den genauen Leistungsumfang, die Voraussetzungen im Einzelnen und die Einschränkungen entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen.

 

Oder erfahren Sie mehr zum Fahrerschutz auf den entsprechenden Produktseiten:

 
 

Wie wird mein Zweitwagen eingestuft?

Wenn Sie sich einen Zweitwagen anschaffen, beginnen Sie unter bestimmten Voraussetzungen bei Pkw mit der Schadenfreiheitsklasse 4 und bei Motorrädern sowie Campingfahrzeugen mit der Schadenfreiheitsklasse 2. Unsere Tarifrechner unterstützen Sie bei der Ermittlung Ihres Beitrages, bitte wählen Sie dazu die Option „Zweitwagen“. Die Einstufung Ihrer Schadenfreiheitsklasse finden Sie auf Ihrer Beitragsrechnung.

 
 

Ist eine Rabattübertragung möglich und wenn ja, wo kann ich diese beantragen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Schadenfreiheitsklasse zu übertragen – zum Beispiel auf einen Zweitwagen oder von einer Person auf die andere. Generell sind diese Übertragungen an bestimmte Voraussetzungen gebunden.

Unsere Tarifrechner unterstützen Sie bei der Auswahl Ihrer Einstufung. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an uns.

 
 

Ist der Rabattschutz für mich sinnvoll?

Auf Wunsch und gegen Mehrbeitrag bieten wir Ihnen den Rabattschutz für Ihren Pkw an. Er verhindert in der Kfz-Haftpflicht- und Vollkasko-Versicherung die Rückstufung im Schadenfall.

Das bedeutet: Bei einem Schaden pro Kalenderjahr werden Sie nicht zurückgestuft und fahren weiterhin in derselben Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse). Im Folgejahr erfolgt also weder eine Rückstufung noch eine bessere Einstufung Ihres Vertrags.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Ihr Vertrag muss mindestens in die SF-Klasse 4 eingestuft sein.
  • Der Rabattschutz ist nur im Classic-Tarif möglich.
  • Besteht im Vertrag eine Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung, ist der Abschluss des Rabattschutzes nur für beide Sparten möglich.
 
 

Benötige ich beim privaten Kauf oder Verkauf eines gebrauchten Fahrzeugs einen Kaufvertrag?

Wir empfehlen Ihnen, immer einen schriftlichen Vertrag abzuschließen. Sie können dafür beispielsweise unseren Kfz-Kaufvertrag verwenden. Er stellt sicher, dass Sie keine wesentlichen Daten oder Angaben vergessen, wie zum Beispiel der Tag und die genaue Uhrzeit der Fahrzeugübergabe.

Bitte lesen Sie auch die in unserem Kfz-Kaufvertrag enthaltenen „Wichtigen Hinweise für den Käufer bzw. für den Erwerber“.

 
 

Wie wirkt sich eine Rückstufung auf meinen Beitrag aus?

Ein Schadenfall führt zur Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse). Wie stark sie ausfällt, ergibt sich aus der Rückstufungstabelle. Je nach Tarif (Classic, Basis), nach Tarifstand und nach Fahrzeugart (Pkw, Kraftrad usw.) gelten unterschiedliche Rückstufungstabellen.

Die für Ihren Vertrag geltenden Rückstufungstabellen entnehmen Sie bitte Ihren Kfz-Versicherungsbedingungen.

 
 

Was muss ich bei einem Fahrzeugwechsel beachten?

Wenn Sie Ihr Fahrzeug wechseln, benötigen Sie natürlich auch für das neue Fahrzeug Versicherungsschutz. Stellen Sie ganz unkompliziert einen neuen Antrag – gerne auch online. Wählen Sie im Tarifrechner die Option "Fahrzeugwechsel". Nach Antragstellung versenden wir die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) per E-Mail.

 
 

Zulassung, Abmeldung, Kfz-Kennzeichen

Wozu benötige ich die Kfz-Versicherungsbestätigung (eVB) und wie beantrage ich sie?

Wenn Sie ein neues Fahrzeug zulassen möchten, benötigen Sie für dieses Versicherungsschutz. Zur Zulassung des Fahrzeugs bei der Zulassungsbehörde brauchen Sie zum Nachweis des Versicherungsschutzes eine Versicherungsbestätigung des Versicherers, die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB), das ist die ehemalige Deckungskarte bzw. Doppelkarte. Hierbei handelt es sich um eine 7-stellige Zahlen- und Buchstaben-Kombination.

Die eVB beantragen Sie, indem Sie einen Antrag über unseren Tarifrechner stellen.

Die Versicherungsbestätigung wird Ihnen nach Antragseingang zeitnah per E-Mail zugesandt.

 
 

Welche Unterlagen benötige ich in der Regel für die Zulassung meines Fahrzeugs?


Zulassung eines Neufahrzeugs (fabrikneues Fahrzeug):

  • Versicherungsbestätigung (eVB) des Versicherers
  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) in Verbindung mit
    EG-Übereinstimmungserklärung (COC-Bescheinigung)
  • bei Vertretung ist eine schriftliche Vollmacht sowie der Ausweis des Bevollmächtigten und des Vollmachtgebers im Original erforderlich
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer

 

Zulassung eines Gebrauchtfahrzeugs:

  • Versicherungsbestätigung (eVB) des Versicherers
  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Kfz-Schein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Kennzeichenschilder (Vorlage nicht erforderlich, wenn Fahrzeug außer Betrieb gesetzt ist)
  • gültige Prüfbescheinigung der Haupt- und Abgasuntersuchung
  • bei Vertretung sind eine schriftliche Vollmacht sowie der Ausweis des Bevollmächtigten und des Vollmachtgebers im Original erforderlich
  • Einzugsermächtigung für Kfz-Steuer

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf den Internetseiten der Zulassungsbehörden oder Sie fragen direkt bei der Zulassungsbehörde nach.

 
 

Was ist eine Tageszulassung?

Händler können für Autos sogenannte Tageszulassungen ausstellen. Ihre Dauer ist auf einen kurzen Zeitraum, aber nicht zwingend auf einen Tag beschränkt.

Wichtig in diesem Zusammenhang: Man spricht auch dann von einem Neufahrzeug, wenn es eine Tageszulassung besitzt und seine Laufleistung bei Kauf im Rahmen üblicher Überführungsfahrten liegt.

 
 

Wann kann ich mein Fahrzeug mit einem Wechselkennzeichen zulassen oder umschreiben?

Sie möchten Ihr Fahrzeug mit einem Wechselkennzeichen zulassen oder Ihr Fahrzeug auf ein Wechselkennzeichen umschreiben?

Dann informieren wir Sie gerne über einige Eckpunkte zum Thema Wechselkennzeichen:

Sie sollten sich zunächst an Ihre Zulassungsbehörde wenden. Nur sie kann abschließend beurteilen, ob die Voraussetzungen für die Zuteilung von Wechselkennzeichen erfüllt sind. Entscheidend sind z.B.:

  • die Zulassung beider Fahrzeuge auf denselben Halter
  • die Zuordnung Ihrer Fahrzeuge in dieselbe EU-Fahrzeugklasse (ein Wechsel zwischen PKW und Motorrad ist daher nicht möglich)
  • die gleiche Anzahl und Abmessung der Kennzeichenschilder

Somit führt im ersten Schritt kein Weg an der Zulassungsbehörde vorbei.

Auch dies ist im Vorfeld wichtig für Sie zu wissen:

  • Einschränkungen beim Gebrauch der Fahrzeuge. Sie dürfen nur das Fahrzeug mit dem vollständigen Wechselkennzeichen im öffentlichen Verkehrsraum fahren oder parken.
  • Zusätzliche Kosten. Sie müssen mit Kosten für die Zulassung und Kennzeichenschilder von mindestens 100 € rechnen.
  • Keine Steuervorteile. Steuervorteile sind mit dem Wechselkennzeichen nicht verbunden.
  • Jeder Vertrag benötigt einen eigenen Schadenfreiheitsrabatt. Verfügen Sie nur über eine SF-Klasse, wird ein Vertrag als Zweitfahrzeug eingestuft.

Wir versichern Fahrzeuge mit Wechselkennzeichen nur ab Tarifstand 01.04.2012. Sind die Fahrzeuge bereits bei der HUK-COBURG oder HUK24 versichert, ist der jeweilige Vertrag auf den aktuellen Tarif umzustellen. Mit unseren Tarifrechnern können Sie sich ein Angebot für Ihre Fahrzeuge mit und ohne Wechselkennzeichen berechnen.

 

Erlauben Sie uns bitte zum Abschluss noch ein paar Denkanstöße, die Sie gegebenenfalls in Ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

Sie sind im Alltag eigentlich auf alle Fahrzeuge angewiesen?

Dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Fahrzeuge mit "normalen" Kennzeichen zuzulassen. Mehr Mobilität ist mit unseren dauerhaft günstigen Versicherungsangeboten durchaus möglich.

Sie nutzen Ihre Fahrzeuge nicht ganzjährig (Sommerauto / Winterauto)?

Dann sind Saisonkennzeichen besonders empfehlenswert. So sparen Sie Versicherungsbeiträge.

 
 

Wofür benötige ich ein Kurzzeitkennzeichen und wie kann ich es beantragen?

Ein Kurzzeitkennzeichen, auch Überführungskennzeichen genannt, ist ein fünf Tage gültiges Nummernschild. Es besitzt an seinem rechten Rand ein gelbes Feld, in dem das Ablaufdatum vermerkt ist. Diese Kennzeichen werden zu Überführungs- oder Probefahrten sowie zur Vorführung bei TÜV oder Dekra verwendet.

Um das Kurzzeitkennzeichen bei der Zulassungsbehörde zu erhalten, benötigen Sie vom Versicherer eine spezielle Versicherungsbestätigung (eVB). Teilen Sie uns Ihren Wunsch einfach per Telefon oder E-Mail mit.

 
 

Wozu brauche ich ein Saisonkennzeichen und wie kann ich den Nutzungszeitraum festlegen?

Wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht das ganze Jahr nutzen wollen, wählen Sie am besten ein Saisonkennzeichen. Sie legen die Zeitspanne, in der Sie mit Ihrem Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen, selbst fest. Sie sparen sich den alljährlichen Gang zur Zulassungsbehörde für die An- und Abmeldung, wodurch sich Ihre Versicherungskosten reduzieren.
Bitte beachten Sie, dass bei einem Vertrag mit Saisonkennzeichen nur eine jährliche Zahlungsweise möglich ist.

Der Nutzungszeitraum kann auf zwei bis maximal elf Monate festgelegt werden und wird auf dem Kennzeichen eingeprägt. Versicherungsschutz besteht nur für diesen Zeitraum. Außerhalb des Zeitraums wird beitragsfrei Versicherungsschutz in der Kfz-Haftpflicht- sowie in einer eventuell abgeschlossenen Teilkaskoversicherung gewährt, wenn das Fahrzeug in einem Einstellraum, zum Beispiel in Ihrer Garage oder einem umfriedeten Abstellplatz (zum Beispiel umzäuntes Grundstück), abgestellt wird.

 
 

Was muss ich bei einer Außerbetriebsetzung meines Fahrzeugs beachten?

Für die Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeugs bei der Zulassungsbehörde benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
  • Kennzeichenschilder

Die Kfz-Zulassungsbehörde informiert uns über die Außerbetriebsetzung. Ihr Vertrag mit uns wird dadurch nicht beendet, sondern geht in eine beitragsfreie Ruheversicherung über. Während der Ruheversicherung besteht weiterhin Versicherungsschutz in der Kfz-Haftpflichtversicherung und Teilkasko, falls Sie diese Versicherungen vereinbart haben. Das Fahrzeug darf jedoch außerhalb des Einstellraums bzw. des umfriedeten Abstellplatzes (zum Beispiel eingezäunter Hof) nicht genutzt werden.

Sobald Sie Ihr Fahrzeug wieder zulassen, lebt der Versicherungsschutz uneingeschränkt wieder auf. Bitte beantragen Sie dann über unser Kontaktformular eine Versicherungsbestätigung zur Wiederzulassung.

Wird Ihr Fahrzeug aber verkauft oder verschrottet und beabsichtigen Sie nicht, ein Ersatzfahrzeug bei uns zu versichern, informieren Sie uns bitte. Ihren Vertrag werden wir dann beenden.

 
 

Muss ich den Verkauf bzw. die Verschrottung meines Fahrzeugs der HUK-COBURG melden?

Ja, denn die Zulassungsbehörde informiert uns nur über die Außerbetriebsetzung des bei uns versicherten Fahrzeugs. Ob Ihr Fahrzeug im Anschluss verkauft oder verschrottet wird, erfahren wir nicht. Deshalb benötigen wir eine Information durch Sie.

 
 

Schadenservice unserer Kfz-Versicherung

Was bedeutet Kasko SELECT und habe ich im Schadenfall Probleme mit der Herstellergarantie?

Kasko SELECT ist der Werkstattbindungstarif der HUK-COBURG. Das heißt, Sie haben sich bei Vertragsabschluss dafür entschieden, dass im Schadenfall die HUK-COBURG für Sie die Reparaturwerkstatt auswählt. Dafür sparen Sie 20 % des Kaskoversicherungsbeitrages. Bei Bedarf unterstützen wir Sie auch bei der Bereitstellung eines kostengünstigen Ersatzfahrzeuges. Ist die Entfernung zwischen Ihrem Wohnort und der Partnerwerkstatt größer als 15 km oder ist ihr Fahrzeug nicht mehr verkehrssicher/fahrfähig, dann holen wir Ihr Fahrzeug für die Reparatur in die Werkstatt.

Unsere Partnerwerkstätten erfüllen hohe Qualitätsstandards:

  • Reparatur streng nach Herstellervorgaben mit Originalersatzteilen
  • hohes Leistungsniveau in Markenbetrieben oder Meisterwerkstätten mit DEKRA-Zertifizierung
  • wir geben Ihnen sechs Jahre Garantie auf die Reparatur
  • wir kontrollieren laufend die Qualität der Reparaturen

Die Herstellergarantie bleibt gemäß EU-Verordnung bei fachgerechter Reparatur in vollem Umfang erhalten!

 
 

Was leistet der Schadenservice PLUS?

Sie können bei jedem Kaskoschadenfall frei wählen, ob Sie die Schadenabwicklung uns überlassen oder selbst in die Hand nehmen. Nehmen Sie unser Angebot "Schadenservice PLUS" an, erhalten Sie zusätzliche Serviceleistungen, wie zum Beispiel ein kostenloses Ersatzfahrzeug, eine fünfjährige Garantie und einen Hol- und Bring-Service. Bei diesem Rundum-Service wählt die HUK-COBURG sogar die Werkstatt für Sie aus.

 
 

Welche Partnerwerkstätten hat die HUK-COBURG unter Vertrag und was zeichnet diese aus?

Auf unserer Homepage finden Sie keine Übersicht über unsere Partnerwerkstätten. Zum einen hat dies datenschutzrechtliche Beweggründe gegenüber unseren Partnern. Darüber hinaus ist es vor allem wichtig, dass Sie Ihr Fahrzeug schnell und hochwertig repariert zurück erhalten. Deshalb nennen wir Ihnen “Ihre“ Werkstatt erst im Schadenfall. So ist sichergestellt, dass der genannte Partner auch Kapazitäten frei hat und schnellstens mit der Reparatur beginnen kann.

Die Herstellergarantie bleibt gemäß EU-Kommission bei fachgerechter Reparatur in vollem Umfang erhalten!

 
 

Ich bin von einem Versicherungsnehmer der HUK-COBURG geschädigt worden. Was jetzt?

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen schnell und professionell!
Zunächst sorgen wir dafür, dass Sie alle Leistungen erhalten, auf die Sie Anspruch haben. Als Halter eines von unserem Versicherungsnehmer geschädigten Fahrzeugs können Sie zusätzlich von unserem Schadenservice profitieren und diverse Vorteile nutzen:

  • Wir ersetzen automatisch den Nutzungsausfall oder verhelfen, wenn nötig, zu einem Mietwagen.
  • Wir zahlen eine Kostenpauschale für Ihre Auslagen (Telefon, Porto etc.).
  • Wir überprüfen, ob Sie nach erfolgter Reparatur Anspruch auf Wertminderung haben.

Im Rahmen unseres Schadenservice PLUS übernehmen wir für Sie auf Wunsch auch die komplette Abwicklung Ihres Unfallschadens. Der Service umfasst die Verbringung des Fahrzeuges in die Werkstatt, die Reparatur in einer unserer qualifizierten Partnerwerkstätten sowie fünf Jahre Garantie auf die Reparaturarbeiten. Zudem rechnen wir direkt mit der Werkstatt ab und ersparen Ihnen lästigen Papierkram.

 
 

Kann ich mir bei Nutzungsausfall meines Fahrzeuges einen Mietwagen erstatten lassen?

Bei einem Kfz-Haftpflichtschaden können Sie während der Reparaturdauer oder bis zur Wiederbeschaffung eines Ersatzfahrzeugs im Totalschadenfall einen Mietwagen in Anspruch nehmen. Mietwagenkosten sind jedoch nicht uneingeschränkt erstattungsfähig, zum Beispiel sind Abzüge aufgrund der ersparten eigenen Betriebskosten möglich. Bei nur geringem Fahrbedarf (unter 25 bis 30 km pro Tag) können Sie auch verpflichtet sein, ein kostengünstigeres Taxi zu nutzen, um den Schaden möglichst gering zu halten.

Setzen Sie sich deshalb vor Anmietung eines Ersatzwagens mit uns in Verbindung. Alternativ zum Mietwagen zahlen wir Ihnen auch eine Nutzungsausfallentschädigung, deren Tagessatz vom Fahrzeugtyp abhängig ist.

 
 

Was habe ich bei der Anmietung eines Mietwagens zu beachten?

Bei Anmietung eines Mietwagens anlässlich eines Kfz-Unfalls können die geforderten Mietwagenkosten hoch sein. Unfallersatztarife sind von den Versicherungen nicht uneingeschränkt zu erstatten. Erkundigen Sie sich daher vor Anmietung nach günstigen Tarifen, damit Sie nicht zu teuer anmieten.

Holen Sie mindestens zwei bis drei Angebote verschiedener Mietwagenfirmen ein. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Mietwagenrechnung von uns nicht voll übernommen wird. Bei der Reservierung eines Mietwagens sind wir gerne behilflich. Rufen Sie uns im Bedarfsfall bitte an.

 
 

Bekomme ich bei Nutzungsausfall meines Fahrzeugs von der HUK-COBURG eine Entschädigung?

Sie bekommen eine Nutzungsentschädigung für den Zeitraum, in dem Ihnen Ihr Fahrzeug unfallbedingt nicht zur Verfügung stand, wenn

  • Ihr Fahrzeug in Folge eines Kfz-Haftpflichtschadens nicht mehr verkehrssicher oder gebrauchsfähig ist und
  • Sie auf die Anmietung eines Ersatzwagens verzichten.

Der Tagessatz ist vom Fahrzeugtyp abhängig.

 
 

Was mache ich bei einem Glasschaden am Fahrzeug?

Nicht in jedem Fall muss die Scheibe ausgetauscht werden. Rufen Sie uns an. Wir nennen Ihnen eine Partnerwerkstatt in Ihrer Nähe, die Ihnen hilft.
Stellt die Partnerwerkstatt fest, dass sich der Schaden durch eine Reparatur (also ohne Austausch der Scheibe) beheben lässt, übernehmen wir Ihre vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung.

 
 

Wann muss ich mit einer Rückstufung trotz Rabattschutz rechnen?

Ein einzelner Schaden führt nicht zur Rückstufung. Bei zwei oder mehr Schäden erfolgt die Rückstufung nach den geltenden Rückstufungstabellen. Der rabattgeschützte Schaden bleibt dabei unberücksichtigt. Der Vertrag wird also so zurückgestuft, als wäre ein Schaden weniger eingetreten.

 
 

Wie kann ich eine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse vermeiden?

Variante 1: Sie lassen den Schaden zunächst durch uns regulieren. beträgt die Entschädigung nicht mehr als 1.000 €, unterrichten wir Sie nach Schadenabschluss über die Höhe unserer Entschädigung. Wenn Sie uns innerhalb von zwölf Monaten die Entschädigung zurückerstatten, wird Ihr Vertrag als schadenfrei behandelt.

Variante 2: Sie regulieren den Schadenfall selbst, ohne uns einzuschalten. Dies ist nur möglich, wenn es sich um einen reinen Sachschaden (ohne Personenschaden) handelt, der voraussichtlich nicht mehr als 600 € kostet. Erst wenn Ihnen die Selbstregulierung nicht gelingt oder im gleichen Kalenderjahr ein weiterer Schaden anfällt, müssen Sie uns den Schaden anzeigen.

Bis zu welcher Schadenhöhe lohnt sich die Selbstübernahme?
Die Selbstübernahme lohnt sich immer dann, wenn die Entschädigung geringer ist als die zu erwartende Beitragserhöhung durch die Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse.

Wenn Sie einen Beitragsvergleich wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 
 

Kfz im Ausland (Ausland-Schadenschutz)

Wie kann ich mich bei Fahrten ins Ausland absichern?

  • Ausland-Schadenschutz
    Werden Sie auf einer Reise mit Ihrem Fahrzeug unverschuldet in einen Unfall verwickelt, ersetzen wir Ihren Personen- und Sachschaden so, als hätte der Unfallgegner seine Kfz-Haftpflichtversicherung bei uns abgeschlossen. Wenden Sie sich bitte direkt an uns! Wir ermitteln am Unfallort und klären die Haftungsfrage über unser europaweites Partnernetz. Der Auslands-Schadenschutz ist die optimale Ergänzung zu Schutzbrief und Vollkaskoversicherung.
  • Mallorca-Police
    Da Mietautos im Ausland häufig mit sehr niedrigen Deckungssummen versichert sind, haben wir in der Classic-Deckung bei Pkw die Mallorca-Police eingeschlossen. Sie haben damit für den im europäischen Ausland gemieteten Pkw automatisch einen Kfz-Haftpflicht-Versicherungsschutz, der den ausstehenden Betrag bis zur bei uns vereinbarten Versicherungssumme abdeckt.
  • Auslandsreisekrankenversicherung
    Denken Sie bitte nicht nur an Ihr Auto, sondern auch an sich selbst. Für einen Rundumschutz auf Auslandsreisen empfehlen wir Ihnen unsere günstige Auslandsreisekrankenversicherung. Diese bietet Ihnen Spitzenleistungen bis zu 56 Tage je Reise zum Sparpreis von nur 9,70 € im Jahr.
 
 

Brauche ich überhaupt noch die Grüne Versicherungskarte?

In den meisten Ländern Europas ist die Grüne Versicherungskarte überflüssig.
Das Mitführen dieser Karte ist bei Fahrten in folgende Länder immer noch Pflicht:

  • Balkanstaaten (ohne Kosovo)
  • Türkei
  • Russland
  • Ukraine
  • Weißrussland

Für Italienreisen empfehlen wir Ihnen, die Grüne Karte mitzunehmen.

 
 

Was ist die Mallorca-Police und wozu benötige ich sie?

Die Mallorca-Police ist eine Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung auf ein im europäischen Ausland gemietetes Kfz. Sie ist in der Kfz-Haftpflichtversicherung Classic für Pkw, Kräder und Campingfahrzeuge ohne gesonderten Mehrbeitrag enthalten. Die Mallorca-Police gilt für maximal drei Monate ab Anmietung des Fahrzeugs.

Mietwagen sind im Ausland oft mit wesentlich niedrigeren Versicherungssummen haftpflichtversichert, als Sie es in Deutschland gewohnt sind. Im Falle eines Schadens kann es sein, dass die Deckungssumme nicht ausreicht. Übersteigt ein Schaden die Deckungssumme, müssen Sie den darüber hinausgehenden Teil des Schadens aus eigener Tasche zahlen. Die Mallorca-Police deckt den ausstehenden Betrag bis zur bei uns vereinbarten Versicherungssumme.

 
 

Kann ich eine ausländische Vor­versicherungszeit anrechnen lassen?

Soll eine ausländische Vorversicherungszeit angerechnet werden, benötigen wir eine Kopie der Bescheinigung über den Schadenverlauf, die von der Hauptverwaltung Ihres ausländischen Versicherers ausgestellt wurde.

Folgende Punkte müssen in der Bescheinigung aufgeführt sein:

  • der Vertragsbeginn
  • das Vertragsende
  • der Vertragsverlauf einschließlich Vorversicherungszeit mit Angabe der Anzahl der schadenfreien Kalenderjahre und eventueller Schadenfälle

Außerdem bitten wir Sie, eine Kopie Ihres Führerscheines einzureichen. Nach Eingang der Unterlagen werden wir Sie informieren, ob eine Anrechnung möglich ist.

 
 

Spezielle Fahrzeugarten

Bietet die HUK-COBURG eine Quad-Versicherung oder eine Trike-Versicherung an?

Mit unserem Tarifrechner für Motorräder können Sie auch Angebote für Quads oder Trikes berechnen. Sollten Sie den Fahrzeugtyp unter „Fahrzeugsuche“ nicht finden, wenden Sie sich bitte an uns.

 
 

Ist es möglich, den Beitrag für meinen Traktor zu berechnen?

Die Berechnung von Beiträgen für einen Traktor ist online leider nicht möglich. Wenden Sie sich einfach an uns. Ihre verschiedenen Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

 
 

Kann ich meinen Oldtimer bei der HUK-COBURG versichern?

Eine spezielle Versicherung für Oldtimer bietet die HUK-COBURG leider nicht an.

 
 

Unfallmeldedienst

Alle Fragen zum Unfallmeldedienst