16. November 2018
Kommentare: 0
Kategorie: Gesundheit

Training indoor oder outdoor?

-- Lesezeit 3 Minuten -- 

Sport treiben ist unbestreitbar gut. Spätestens, wenn draußen die Blätter und die Temperaturen fallen, stellt man sich die Frage: Ist es besser indoor oder outdoor zu trainieren, also drinnen oder draußen? Der Frischluft-Freak wird immer sagen, dass es draußen in der Natur besser ist. Unser Fitness-Experte Rainer Falch erklärt hier die Vorteile verschiedener Aktivitäten, die sich indoor ausführen lassen.

Nach dem diesjährigen Rekord-Sommer steht die kalte Jahreszeit direkt vor der Tür. Besonders an regnerischen und kalten Tagen liegen die Vorteile von Fitness-Studios und Sporthallen auf der Hand: Ob Regen, Kälte, Schnee oder Glatteis – man ist komplett wetterunabhängig und kann auch bei fehlendem Tageslicht trainieren. Gründe für den Sieg des inneren Schweinehunds gibt es also kaum noch.

Das Training im Fitness-Studio ist die optimale Basis dafür, an der eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit zu arbeiten. Insbesondere Kraft, Beweglichkeit und motorische Fähigkeiten lassen sich indoor am Besten in einem qualifizierten Fitness-Studio trainieren. Gerade unerfahrene Sportler sollten die Hilfe von Trainern vor Ort annehmen, um insbesondere Ausführungsfehler und Konsequenzen aus Überbelastungen zu vermeiden.

Vorteile von Training im Fitness-Studio

  • Ein Trainer analysiert mit Ihnen gemeinsam noch vor dem ersten Training Ihre Stärken und Schwächen. Er gibt Ihnen hilfreiche Tipps und Übungen mit auf den Weg.
  • Sie können ohne körperliche Voraussetzungen und nach einer Beratung mit einem Trainer sogar mit gesundheitlichen Einschränkungen in das Training starten.
  • Der Trainer erstellt Ihnen einen individuellen Trainingsplan gemäß Ihren Voraussetzungen, Ihrer aktuellen Belastbarkeit und der eigenen Zielsetzung.
  •  Das Training an den Kraft- und Ausdauertrainingsgeräten lässt sich optimal dosieren und langsam gemäß Ihren Fortschritten steigern.
  • Das Fitness-Studio bietet Ihnen kontinuierlich gleiche Trainingsbedingungen.
  • Das Training unter Gleichgesinnten macht einfach mehr Spaß und ist für viele motivierender als alleine. Oft werden auch Kurse angeboten, die Sie sportlich noch weiter fordern und fördern.

Ein regelmäßiges Training im Fitness-Studio oder einer Sporthalle schließt selbstverständlich keine Laufeinheiten im Wald oder eine Runde Skilanglauf aus. Entscheidend ist, dass Sie auch in der dunkleren und kälteren Jahreszeit zumindest zwei bis drei mal pro Woche sportlich aktiv bleiben. Regelmäßigkeit ist eines der wichtigsten Trainingsprinzipien um einen Erfolg zu erzielen. Kennen Sie die Vorteile der jeweiligen Aktivität, können Sie persönlich und spontan entscheiden, was in welcher Lebensphase und in welcher Jahreszeit am Besten zu Ihnen passt. 

Gastautor: Rainer Falch

Diplomsportlehrer, Sportwissenschaftler und Buchautor

Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Vielen Dank, Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Vor Veröffentlichung muss er zunächst freigegeben werden.
Achtung: Auf dem Blog veröffentlichen und bearbeiten wir keine Anfragen zu Vertrags- und Schadenangelegenheiten. Bitte senden Sie dafür eine Mail an info@huk-coburg.de oder info@huk24.de.
Fußzeile aufklappen