8. Mai 2018
Kategorie: Ihr Fahrzeug

Reifenalter: Alte Gummis sind gefährlich

--- Lesezeit: 1 Minute --- 

Kennen Sie den Geburtstag Ihres Partners? Sicherlich. Das Baujahr Ihres Autos? Wahrscheinlich auch. Aber was ist mit dem Alter Ihres Reifens? Dieses Datum haben die meisten nicht auf dem Schirm, obwohl es zu den wichtigsten am Auto zählt.

Überreife Reifen können porös und rissig werden

Denn wenn die Pneus ihr bestes Alter überschritten haben, ist dringend ein Wechsel angesagt. Sechs Jahre – mehr sollten es nicht sein. Sonst drohen Verschleißerscheinungen durch Hitze, Kälte oder Sonneneinstrahlung.

 

Zur eigenen Sicherheit sollten Sie das Alter Ihrer Pneus im Auge behalten

Wie Sie das Alter erkennen? Ganz einfach: Auf der Reifenflanke steht in einem Oval die sogenannte DOT-Nummer, die aus insgesamt vier Ziffern besteht. Die ersten beiden geben die Kalenderwoche an, in der der Reifen hergestellt wurde, die anderen beiden das Produktionsjahr.

 

Zu alt: Dieses Gummi stammt aus der 49. Kalenderwoche 2007

Text: auto motor und sport

Fotos: Ingolf Pompe, iStock

Fußzeile aufklappen