5. Januar 2018
Kommentare: 0
Kategorie: Unterwegs

Vorsicht bei Streuwagen: So verhalten Sie sich richtig, wenn der Winterdienst unterwegs ist

Wenn Winter ist und die Temperaturen in den Keller fallen, beginnt die Zeit der Räum- und Streufahrzeuge. Auffahrunfälle und Steinschläge lassen sich durch mehr Abstand vermeiden.

Ausreichend Abstand ist das oberste Gebot im Winter

Die Straßenverkehrsordnung räumt Räum- und Streufahrzeugen Sonderrechte ein. Ein auf der Autobahnspur langsam fahrender Schneepflug ist nicht für mögliche Auffahrunfälle verantwortlich zu machen. Generell gilt: Beim Fahren hinter Streuwagen oder Schneepflügen muss immer ausreichend Abstand gehalten werden.

 

Vorsicht vor Steinschlägen durch frisches Streugut  

Zum einen dient das der eigenen Sicherheit, zum anderen bewahrt es den Lack und die Frontscheibe vor Steinschlägen durch das Streugut.

 

Übrigens: Überholt werden darf der Wagen erst, wenn es der Straßenzustand tatsächlich erlaubt und es gefahrlos möglich ist.

Text: auto motor und sport

Fotos: ADAC, Dino Eisele 

Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Vielen Dank, Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Vor Veröffentlichung muss er zunächst freigegeben werden.
Achtung: Auf dem Blog veröffentlichen und bearbeiten wir keine Anfragen zu Vertrags- und Schadenangelegenheiten. Bitte senden Sie dafür eine Mail an info@huk-coburg.de oder info@huk24.de.
Fußzeile aufklappen