1. März 2016
Kategorie: Unterwegs

Skiurlaub: Schneeketten für eine sichere Anreise

Auf die Anreise in die Skigebiete sollten sich Autofahrer gut vorbereiten. Denn: Unverhofft kommt oft – das gilt umso mehr, wenn es in höhergelegene Gebiete geht. Dort herrschen oft andere Straßenverhältnisse als im Tal und Schneeketten können Pflicht sein. Wer trotz Hinweis ohne sie fährt, riskiert ein Bußgeld – oder im schlimmsten Fall die Weiterfahrt.

Wo herrscht Schneeketten-Pflicht?

In Deutschland gibt es keine generelle Pflicht, jedoch können Schneeketten bei Bedarf durch ein Verkehrsschild angekündigt werden. Mit aufgezogenen Ketten gilt: Fuß weg vom Gas, denn es sind maximal 50 km/h erlaubt.

Auch in anderen Ländern sollten Autofahrer auf das Schneeketten-Schild achten. Eine Übersicht zu den Regeln für Winterreifen und Schneeketten gibt es hier .

Kaufen oder leihen?

Damit die Ketten nicht zu fest oder zu locker sitzen, sollte man sich vor dem Kauf informieren, welche Modelle für das eigene Fahrzeug geeignet sind. Ein Blick in die Bedienungsanleitung des Autos ist für Kauf und Montage dringend angeraten. Folgende Angaben sollte man beim Schneeketten-Kauf dabei haben:

  • Fahrzeug-Typ und -Hersteller
  • Felgentyp (Stahl oder Alu) und
  • Reifengröße.

Übrigens: Wer keine Schneeketten kaufen möchte, kann sie auch leihen.

Wie ziehe ich Schneeketten auf?

Am besten lässt man sich direkt beim Kauf zeigen, wie man die Ketten anbringt. Viele Hersteller bieten Online-Tutorials an, die den richtigen Umgang zeigen. Solange die Bedienungsanleitung nichts anderes vorschreibt, gilt: Schneeketten werden an den Antriebsrädern angebracht. Vor der Abreise sollte man das Anlegen der Schneeketten üben. So gerüstet braucht man bei eisiger Witterung nicht ewig, um die Ketten anzulegen, sondern kann zügig und vor allem sicher weiterfahren.

Üben sollte man übrigens auch, wie man die Ketten abmontiert. Denn sobald die Ketten nicht mehr unbedingt notwendig sind, sollte sie der Fahrer abnehmen. Auf Asphalt nutzen sie sich schnell ab oder werden beschädigt.

HUK-Infobox:

Übrigens: Im Falle eines Unfalls reguliert die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers natürlich immer den Schaden des Opfers. Allerdings kann sie den eigenen Versicherungsnehmer, der ohne Schneeketten unterwegs war, im Nachgang in Regress nehmen. Sollten Sie bei der Fahrt in den Winterurlaub eine Panne haben, empfiehlt sich ein Schutzbrief zu Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung von der HUK-COBURG oder HUK24. Bei einer Panne oder einem Unfall im Ausland erreichen Versicherte uns unter +49 69 66 555 66.

Eva-Maria Sahm

Unternehmenskommunikation

Fußzeile aufklappen