22. Januar 2016
Kommentare: 0
Kategorie: Familie & Leben

Modernisierung des Eigenheims

Jeder Immobilienbesitzer kennt das: Auch Wohneigentum kommt in die Jahre oder die Lebensumstände ändern sich, die Familie wächst oder die Kinder gehen aus dem Haus und man möchte seine Umbaupläne verwirklichen. Egal, ob es sich dabei um den Anbau eines Wintergartens handelt oder ob man seine Immobilie vorausschauend fit fürs Alter machen möchte. Schnell stellt sich die Frage, wann fallen welche Maßnahmen an und mit welchen Kosten muss man als Eigentümer rechnen. Dazu ein paar Beispiele:

  • Eine Heizungsanlage hat eine durchschnittliche „Lebensdauer“ von 15 bis 20 Jahren. Für die Modernisierung der Anlage kommen je nach Brennstoff schnell 10.000 bis 15.000 Euro zusammen.
  • Wer im Zuge einer energetischen Sanierung auch seine Fenster nach 20 Jahren austauscht, der muss je nach Anzahl und Ausstattung mit weiteren 10.000 bis 40.000 Euro rechnen.
  • Elektroinstallationen und Warmwasseranlage halten durchschnittlich 25 bis 30 Jahre. Die Modernisierungskosten betragen hier je nach Umfang etwa 12.000 bis über 40.000 Euro.
  • Für die Modernisierung eines Bads, die nach durchschnittlich zehn bis 15 Jahren ansteht, kommen auch schnell etliche Tausend Euro zusammen. Je nach Größe und Ausstattung sollten Sie mit durchschnittlich 5.000 bis 25.000 Euro rechnen.
  • Planen Sie einen Wintergarten oder einen Dachausbau, dann bewegen Sie sich sehr schnell in Größenordnungen ab 25.000 Euro.

Bei diesen Summen haben Sie natürlich einen Vorteil, wenn Sie als Eigentümer rechtzeitig etwas Geld auf die Seite legen. Gerade jetzt, wo die Darlehenszinsen besonders günstig sind, bietet sich Bausparen als Vorsorge für spätere Modernisierungsmaßnahmen an. Sie sparen monatlich regelmäßig einen überschaubaren Betrag und sichern sich bereits heute die günstigen Zinsen für eine Maßnahme, die erst in einigen Jahren ansteht.

HUK-Infobox:

Sie wollen für die Zukunft vorsorgen? Mehr Informationen zum Modernisierungsbausparen finden Sie hier.

Autorin: Stefanie Mönnig

Marketing

Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Vielen Dank, Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Vor Veröffentlichung muss er zunächst freigegeben werden.
Achtung: Auf dem Blog veröffentlichen und bearbeiten wir keine Anfragen zu Vertrags- und Schadenangelegenheiten. Bitte senden Sie dafür eine Mail an info@huk-coburg.de oder info@huk24.de.
Fußzeile aufklappen